Gerade Jetzt – Momentaufnahme #3

Die wöchentliche Aktion von Rina und ich wieder mit dabei.

Wie sind eure Momentaufnahmen heute?

denke ich: dass ich es doch irgendwie hinkriegen muss zwischen 7 und 9 aufzustehen und dann auch gefälligst fit bin. Immer bis elf pennen und den Wecker ignorieren ist doch doof!

mag ich: dass ich nicht mehr auf jeden Cent achten muss und mir wieder hin und wieder was gönnen kann.

mag ich nicht: Das eklige Wetter und Bad putzen. Ich bin sowieso schon ne Woche zu spät und mein Mitbewohner ist am 1.02 dran und er nimmt es mir übel, wenn ich morgen erst putze, aber heute habe ich einfach keine Lust mehr.

spüre ich: zum Glück keine Schmerzen mehr in der Lendenwirbelsäule, war wohl doch nur Muskelkater und irgendein gezerrter Muskel.

freue ich: über meine tolle neue mechanische RGB Tastatur und ein paar andere Kleinigkeiten aus der Plüsch- und Klemmbausteinecke.

fühle ich: Zufriedenheit, dass es jetzt einfach klappt und ich nicht nur Tag ein Tag aus Zeit totschlagen muss.

trage ich: graue Socken zu schwarzem Rest, nicht aus Trauer, ich mag nur einfach schwarz. Auch wenn ich das meist mit knalligem Rot aufpeppe wenn ich rausgehe.

brauche ich: Motivation, um an einem Freitag (morgen) den Wochenendeinkauf zu erledigen und meinen Widerwillen überwinde, am Wochenende etwas vernünftiges zu kochen.

höre ich: The Expanse 8 – Tiamats Zorn von James Corey auf Audible, gelesen von Matthias Lühn. Das und auf Spotify die Joe Rogan Experience #1769 mit Jordan Peterson.

mache ich: Generell zu viel schlafen und zu lange aufbleiben, ein Teufelskreis. Gerade wenn du dann halt erst 1400 aus dem Bett kriechst und fluchst, dass du den ganzen Vormittag verpennt hast …

lese ich: Tatsächlich abwechselnd vier Bücher:
– Kurs auf Spaniens Küste von Patrick O’Brian (Seefahrer Roman, 1. Band von 22, Autor leider verstorben bevor er den letzten Band vollenden konnte. Die Reihe dient als Grundlage für den Film Master and Commander.)
– Die Schatten von Edinburgh von Oscar de Muriel (Historischer Krimi)
– Fische die auf Bäume klettern von Sebastian Fitzek (Lebensweisheiten)
– Die drei ??? (125A) Feuermond – Das Rätsel der Meister (Jugendkrimi)

trinke ich: Wie immer um die Uhrzeit schwarzen Tee (Darjeeling) mit einem Schuss Milch. Bzw. eine Kanne halt, macht vier Becher.

vermisse ich: wolkenlosen Himmel und frühlinghafte Wärme. Mangels Softboxen bin ich auf das Licht der Sonne angewiesen, wenn ich ein Video aufnehmen will. Und die ganze Woche war es nasskalt und bedeckt, toll 😦

schaue ich: Better Bachelor auf Youtube und ein bisschen The Expanse S1.

träume ich: vom Ende dieser blöden Pandemie, ich bin gerade das Maske tragen echt leid! Und ich träume vom Frühling, rausgehen ohne dicke Jacke, yay.

3 Kommentare zu „Gerade Jetzt – Momentaufnahme #3“

  1. Oh ja – Maskentragen….würg….wir werden jetzt auf der Arbeit aufgeschrieben, wenn wir sie mal am Kinn tragen, obwohl keiner in der Nähe ist…grrrr. Bin schon 2x erwischt worden.

    Ich kann so gar nicht parallel lesen.

    Ich glaube je länger man schläft um so schlechter kommt man aus dem Bett. Ausser der Rücken fängt an zu zwicken…Dann muss man doch mal ein bisschen laufen, bevor man weiter schläft.

    Gefällt 1 Person

    1. Mh, es kommt vor das ich 12-14 Stunden schlafe… Und dann bin ich manchmal auch schon nach ~6 Stunden fit. Muss das mal mehr ausprobieren.

      Bei mir ist das mit dem Lesen oft sehr sprunghaft. Entweder ich lese 2500 Seiten in einer Woche oder dann wieder wochenlang nichts. Da fällt es gar nicht auf, wenn ich mal in dem Buch lese und dann wieder in dem anderen.

      Als Brillenträger nervt Maske total, gerade jetzt bei der Kälte, wo die einfach sofort beschlägt und ich nichts mehr sehe. Gerade so 4h Zugfahrten werden dann ein echter „Genuss“. Und diese Regeln Maske zu tragen, wenn weit und breit keiner in der Nähe ist, sind nicht wirklich durchdacht.

      Gefällt mir

      1. Ich schlafe schon wegen der Arbeitszeit nicht so viel (Wecker 2:30 – schlafen frühstens 21:00 meist aber später) Aber auch da merke ich – manchmal reichen diese wenigen Stunden meistens natürlich nicht. Aber wenn ich mal erst um 23:00 schlafen gehe, bin ich oft am nächsten Tag fitter. Das kann ich natürlich nicht regelmässig durchziehen.

        Ich lese regelmässig, aber meist nicht viel. Oft komme ich nach dem Schlafen, wenn ich von der Arbeit komme, und dann mal paar Seiten vor dem nächtlichen Schlaf…
        Deswegen brauche ich auch mittlerweile so lange für 400 Seiten….

        Ich brauche zum Glück nur zum Autofahren eine Brille – aber bei meinem Mann ist es auch wie bei dir.
        4 Std Zugfahrt mit Maske….Horror. Dann noch in einem stickigen, warmen Abteil.
        Bäh

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: