SELF-STATEMENTS #7

Gina läd zu einer neuen Fragerunde ein. Ich war jetzt die letzten beiden Wochen nicht dabei, weil ich durch Praktikum so fertig war, dass ich immer schon so gegen halb neun erschöpft ins Bett gefallen bin. Jetzt hab ich mich wieder soweit an 8h Arbeit pro Tag gewöhnt, dass ich wieder mitmachen kann und will.

1. Nimmst du die Pflegeprodukte aus Hotels mit?

So selten wie ich im Hotel bin? Klaro, wenn ich schon dreistellig die Übernachtung bleche, will ich auch die verdammte Seife haben!

2. Wer oder was kann dich so zum Lachen bringen, dass dir die Luft wegbleibt?

Torsten Sträter und Moritz Neumeier ganz klare Sache.

3. Welcher Film bringt dich zum weinen? 

Tatsächlich Rogue One im Kino, als die Rebellenflotte auf Scarif eintrifft. Ich war zu Tränen gerührt über die Begeisterung einer geilen Raumschlacht, die es in der neuen Trilogie einfach nicht gibt.

4. Was von dir soll in Erinnerung bleiben?

Mein schräger Humor und der Berg an selbstgeschriebenen Geschichten und Büchern und meine Angewohnheit wieder aufzustehen, egal was das Leben mir an Hindernissen entgegenschmeißt.

5. Wann hast du zuletzt “Ich liebe dich!” gesagt?

Höchstens meiner Ex, es hat nichts genutzt 😀

6. In welcher Zeit würdest du gerne leben?

1998 als Millionär, denn in dem Jahr gab es so ziemlich das geilste LEGO in Jahren. Aus dem Katalog würde ich fast alles kaufen.

7. Welchen Song möchtest du perfekt singen können?

New Divide von Linkin Park.

8. Zu welchem Song tanzt du, wenn keiner zusieht? 

Zu fast allen, wenn ich Bock habe und motiviert bin.

9. Was wäre deine Henkersmahlzeit?

Ein gemischter Salat zur Vorspeise. Argentinisches Rumpfsteak medium rare, mit Bratkartoffeln und gedünstetem Brokolli und einem Tomatensalat. Pana Cotta mit Waldbeerensoße als Dessert und dann Hirse ab.

10. Du kannst für einen Tag die Identität wechseln. Wer wärst du und was würdest du machen?

Ein Waran im Zoo und mich darüber freuen dass mich Leute begeistert beim Chillen beobachten.

11. Das peinlichste Outfit, das du jemals getragen hast?

Weiß nicht, höchsten schwarze Arbeitskleidung zu einem grell pinken Wanderrucksack.

12. Pelz oder Kunstpelz?

Erwischt. Ich muss mich wohl outen. Ich finde Pelz schön und stilvoll, wenngleich die dekadente Arroganz der Reichen mitschwingt, denn anders kannst du dir das nicht leisten. Und klar scheiße Grausam, aber hey ich esse auch Fleisch und da werden Tiere noch beschissener behandelt.
Eine meiner Buchfiguren leben das Faible voll aus, zum Beispiel Liz Solomon aus dem Osiris Projekt/Genom, auch wenn sie es wirklich hoffnungslos exzessiv betreibt.
Ich für meinen Teil hätte gerne eine plüschige Kunstpelzdecke, vermutlich kommt die noch dieses Jahr 😀

13. An welchem Ort bist du immer glücklich?

Wenn ich meine Eltern besuche. Jedes Mal. Geiles Essen und tolle Menschen.

14. Welches ist dein liebstes Kleidungsstück?

Die gemeine Jogginghose.

15. Du darfst nichts außer 5 Dinge behalten. Welche wären das?

-> Meine (Kurz)Geschichten Sammlung
-> Meine Lieblings-Stofftiere
-> Meine LEGO Sammlung
-> Meinen PC
-> Meine Comic-Sammlung

16. Sagt ein Bild mehr als tausend Worte? Oder ist ein Wort mehr wert als tausend Bilder?

Ein gutes Bild sagt mehr als tausend worte, es sei denn es ist eine weiße Wand.

17. Können Objekte eine Seele besitzen?

Stofftiere und Autos definitiv.

18. Können wir sogar zu Hause heimatlos sein?

Bestimmt. Aufgewachsen in Potsdam sind wir nach meinem Abi nach Erfurt gezogen, wo ich 7 Jahre gewohnt, aber nie angekommen bin. Erst wieder zurück in Potsdam habe ich mich wieder total wohl gefühlt.

19. Was glaubst du, in wie vielen Dimensionen wir leben?
Bestimmt unendlich viele, aber ich bin weder Mathematiker noch Physiker

SELF-STATEMENTS #6

Die ganz wunderbare Gina läd wieder zu einer tollen Frageboben Runde ein, dich ich immer sehr wertschätze.

JETZT BIST DU DRAN, DER SELF-STATEMENTS-FRAGEBOGEN FÜR DICH!

1. Bist du ein Morgenmensch?

Nur im Zeitraum von 00:01 bis 04:30. Danach muss ich ins Bett. Nein, ich bin auf keinen Fall ein Morgenmensch, nur wenn ich versehentlich um sechs aufwache.

2. Was bringt dich so richtig auf die Palme?

Mieser Plot und mies geschriebene Figuren in Fiction. Das und langsame Fahrradfahrer und Fußgänger.

3. Hast du schon einmal jemanden einen Streich gespielt? Wenn ja, was für einen?

Bestimmt als Knirps, aber ich kann mich echt nicht daran erinnern 😦

4. Wurdest du im Rausch schon einmal angemalt?

Ne, ich trinke so viel nicht, klischeehaft ja, aber ich kenne nunmal mein Limit!

5. Mit welchem lebenden Promi würdest du mal etwas trinken gehen?

Natürlich mit Henry Cavill und dann über Warhammer 40k und The Witcher 3 fachsimpeln, denn er ist zwar gutaussehend und charismatisch, aber auch ein riesiger Nerd! (Und bemalt Miniaturen)


6. Mit welcher Film oder Serienfigur wärst du gerne befreundet?

Ich guck mal in meine Bibliothek. Hughie Campbell aus the Boys. Ein nerdiger schüchterner Everyman, den niemand groß beachtet. Der letztendlich über sich hinauswächst, aber einfach ein sympathischer Dude ist. Erinnert mich ein bisschen an mich selbst 🙂


7. Was macht für dich eine gute Freundschaft aus?

Dass man für den anderen da ist und ihn nicht im Stich lässt. Mit einem guten Freund muss ich nicht jeden Tag chatten, aber ich weiß er ist für mich da wenn ich ihn brauche.
Für mich ist übrigens auch der Weg in die Beziehung eine gute beständige Freundschaft!

8. Für welchen Film oder welche Serie wünscht du dir ein alternatives Ende und was für eines wäre es?

Gesetz der Rache und jeder der den Film kennt, weiß bestimmt, was ich meine. 😀

9. Welchen Film der letzten 15 Jahre, also seit 2000, würdest du als zeitlos bezeichnen? Und warum?

Inception. Ein ungewöhnlicher Film, der kein Sequel ist und mit einer bis dato einzigartigen Idee. Eine mitreißende Story, ein fesselnder Cast und damals einige der besten Effekte der Tricktechnik. Einfach nur fesselnd.

10. Wie wichtig ist für dich der Gefällt-mir-Button?

Sehr wichtig, denn er ist mit der einzige Marker, mit dem man einem Blogger oder Contentcreator sagen kann, dass das jetzt wirklich gut war.

11. Was würdest du tun, wenn du einen Tag wieder ein Kind wärst?

Das muss ich nicht, denn ich habe mir das Kind in mir bewahrt. Ich würde übrigens LEGO bauen und mir danach ein Riesen-Eis holen.

12. Welcher Person würdest du gerne mal deine Meinung geigen und was würdest du sagen? Egal welche. Sie muss nicht einmal leben, sie würde zu diesem Zwecke wieder zum Leben erweckt werden.

Chris Evans, der in den USA eine Plattform geschaffen hat, mit der er Liberale und Konservative mit an einen Tisch holt und mit ihnen über Themen diskutiert, zu denen beide Seiten verschiedene Ansichten haben. Sowas würde ich mir für Europa auch wünschen.
Ich denke Chris ist ein cooler Dude und damn, ich seh grad ich hab die Frage falsch gelesen, ich würde mich einfach gerne mit ihm unterhalten.

13. Ein unbekanntes Flugobjekt landet direkt vor deiner Nase. Erstkontakt. Mit welchen Worten würdest du Außerirdische auf der Erde begrüßen?

Moin Moin, was geht ab Vierauge!

14. Der Außerirdische zeigt sich äußerst friedlich. Er hat die Menschen lange beobachtet und hat unter anderem “Bauer sucht Frau” empfangen und möchte wissen was das ist. Was sagst du ihm?

Eine zyklopisch abstoßende Abscheulichkeit kosmischen Ausmaßes, das jeden Zeugen dieser grauenvollen Absonderlichkeit seelisch vernarbt und zu völligem Wahnsinn führt! (Ich wollt auch mal wie H.P.Lovecraft schreiben)

15. Der Außerirdische hat entschieden, dass die Menschen für den Abbau der Rohstoffe der Erde im Weg sind. Was würdest du sagen, um ihn umzustimmen?

Ich verweise, dass er bei Vladolf Putlers Schergen gerne anfangen darf.

16. Welche Science-Fiction Zukunftsvision von der Menschheit, erscheint dir am wahrscheinlichsten?

Die Dystopische Cyberpunkwelt meiner eigenen Bücher. Megakonzerne die mehr Macht als Regierungen haben und mit hochgezüchteten Privatarmeen gegeneinander Krieg führen. Die Regierungen kämpfen mit schmutzigen Tricks um den Konzernen Einhalt zu gebieten und Millionen von Menschen leiden darunter und formieren sich zu radikalen Gegenbewegungen.
Dafür gibt es kostenlosen grünen Strom durch atomare Fission und Fusion!


17. Wenn du eine Zeitmaschine hättest, in welche Zeit würdest du reisen? Und was würdest du tun?

Nichts tun und darüber nachdenken wie beschissen es den normalen Menschen in jeder Periode ging. Aber das altägyptische Reich würde verlockend und ich schwinge mich mit meinem außerweltichen Wissen zu einem Gott auf 😀

18. Was ist wichtiger: Geld oder Gesundheit?

Mittelweg. Gesundheit ist schön und gut, aber wenn du kein Geld hast, das Leben in vollen Zügen zu genießen ist auch doof.

19. Dein*e beste*r Freund*in steht vor deiner Tür, mit gepackten Sachen und sagt, er/sie/div muss untertauchen und dazu nach Island in ein abgelegenes Fischerdorf ohne Internet: würdest du mitkommen?

Logo, ich packe meine vorbereitete Prepperausrüstung ein und los gehts.

20. Weswegen müsste dein*e Freund*in untertauchen?

Hatespeech gegen LGBT oder Farbige auf Social Media, das geht übel aus.

SELF-STATEMENTS #5

Die gute Gina läd ein zu einer neuen Fragerunde.

1. Wann hast du das letzte Mal etwas Gutes getan?

Vor einer Stunde habe ich die Spülmaschine ausgeräumt, das reicht an Heldentaten für den Tag. 😀

2. Was langweilt dich?

By-The-Numbers Filme und Drehbücher, die so unfassbar ausgelutscht sind, weil man den selben Film schon gefühlt tausendmal gesehen hat.

3. Würdest du dich als “quirky” bezeichnen?

Ich google mal was das heißt, moment … dict.cc sagt folgendes: skurril, schrullig [ugs.], sonderbar, eigenartig, spleenig, verschroben, spitzfindig, eigentümlich.

Ähm, schon irgendwie. Nerd halt plus komische Angewohnheiten, die ich hier alle auf keinen Fall nenne.

4. Findest du, dass wir heutzutage mehr auf das Individuum acht nehmen als früher?

Naja, Männer werden immer in einen Topf geworfen und verteufelt.

5. Bist du eine Raupe oder ein Schmetterling?

Eine Raupe mit zwei Ketten und einer mächtigen Schaufel, die alles plattwalzt. Nein im Ernst eher irgendwo dazwischen.

6. Warum schreibst du?

Warum atmest du? Keine Ahnung warum ich schreibe, ich denke halt ich hätte vielleicht auch was zu sagen. Und in meinen Büchern tobe ich mich aus und habe meinen gedanklichen Spielplatz, wo dann coole Sachen passieren, die ich niederschreibe.

7. Hältst du es für zeitgemäß, heute noch Literatur von vor über 100 Jahren zu lesen? Warum?

Zeitgemäß, soso, na wenn ich Bock habe, alte Bücher zu lesen, dann hat das andere nicht zu interessieren. Ist doch kein Lifestyle allen zu sagen was für tolle alte Bücher man liest. Ohne zum Beispiel Herr der Ringe hätten wir heute wahrscheinlich keine moderne Fantasy. Ist zwar furchtbar schleppend geschrieben, aber ein gutes wegweisendes Buch.

8. Welches war in der Schule dein Lieblingsfach?

Kunst, war auch das einzige Fach wo ich annehmbar gut war (durchgehend 1).

9. Gibt es ein Ereignis in deinem Leben, das deine Meinung und Einstellung zum Leben grundlegend verändert hat? Wenn ja, welches und inwiefern?

Eins 2018, aber das wäre unklug das zu erzählen, es hat aber mein Leben so grundlegend auf den Kopf gestellt, dass ich selbst fünf Jahre später immer noch das Nachbeben spüre.

10. Eines Abends erscheint eine Fee vor deiner Türe, und gibt dir die Möglichkeit, in die Welt deiner Träume zu reisen – dafür müsstest du aber deine komplette jetzige Existenz, mitsamt Freunden und Familie und allen dir bekannten Personen, aufgeben und für immer hinter dir lassen. Was würdest du tun?

Der Fee die Tür vor der Nase zuschlagen und mich wieder ins Bett legen.

11. Siehst du Filme, nur weil du Fan bist, durch eine rosa Brille oder weißt du trotzdem um deren Fehler und lieben sie trotz/gerade deswegen?

Ich bin kein Fan, ich bin rational, ich gucke Filme weil ich Lust drauf hab und wenn sie Mist sind, werden sie gnadenlos geschreddert. So wie zum Beispiel Star Wars Episode 8, eine seelenlose lore-breaking Vollkatastrophe von Film. Maulers Review ist sehr passend.
Wenige Filme sind perfekt, aber wenn meine Suspension of Disbelief Hopps geht oder das Skript Murks ist oder die Schauspieler absolut mies sind, hilft dir da auch keine rosa Brille mehr.

12. Denkst du, du kannst mit Film- und Seriencharakteren so mitfühlen, als seien sie real?

Wenn der Schauspieler einen Hammer Job abliefert, dann ja. Ich bin immer noch hin und weg von Anthony Hopkins aus The Father. Der hat das so glaubhaft gespielt.

13. Hast du beim Filme schauen irgendeine Sache, die immer vorhanden sein muss? Damit wird nicht ein Film oder ähnliches gemeint, sondern quasi eine Art Ritual.

Ein Sack M&Ms ist ein Muss, zumindest im Kino. Ansonsten muss der Sound richtig rocken, also Abends umschalten auf Studio-Kopfhörer, das fetzt.

14. Sollten Serien oder Filmereihen aufhören, wenn es am Schönsten ist?

Ja, schaut euch doch nur all diese jämmerlichen Reboots der letzten Jahre an. Leute, lasst es sein und denkt euch selber was cooles aus und hört auf die Sachen kaputt zu machen, die ich liebe!

15. Hat ein Film oder eine Serie deine Einstellung zu irgendwas (Ethik, Nahrung; Meinung allgemein) grundlegend verändert?

Kriegsfilme und Serien würde ich denken, besonders die, die nicht heroisch sind und dir zeigen wie absolut beschissen Krieg ist.

16. Welches Jahrzehnt hat deiner Meinung nach die besten Filme hervorgebracht?

Dafür bin ich zu wenig bewandert in der Materie. Das ist was für einen richtigen Filmkenner und das bin ich nicht. Ich bin eher der Technik Nerd.

17. Was war der letzte Film, der dich wirklich vollkommen begeistert hat?

The Batman vor ein paar Wochen.

18. Welches Genre magst du lieber? Fantasy, Science-Fiction oder gar keines von beidem?

ich nehme einen Blender, hau beides rein, mix es durch, und tada, mein Lieblingsgenre 😀

19. Was magst du lieber? Heavy Metal oder Kuschelrock?

Na was wohl, Heavy Metal natürlich, besser noch Industrial Metal ala DOOM.

20. Was bedeutet Glück für dich?

Das Gefühl, einen schönen Moment zu haben, egal wie er auch aussehen mag. Glück kann sein, vor dem Wecker bei strahlendem Sonnenschein aufzuwachen. Oder ein unerwartetes Geschenk oder eine unerwartendes Begegnung.

Self-Statements 4

Gina läd wieder ein zu einer neuen Fragerunde.

1. Bist du ehrlich zu dir selbst?

Ziemlich, auch wenn es schmerzhaft sein kann.

2. Bist du anderen ein/e Freund*in oder Vertraut*er?

Wie soll ich das verstehen, intimer Freund/Freundin? Dann nein, Vertrauter auch nicht. Aber ein paar gute Freunde hab ich schon.

3. Hast du heute schon jemanden zum Lachen gebracht?

Ne, ich liege krank im Bett, ich lache heute nicht.

4. Worüber hast du selbst heute schon gelacht?

Nix, heute ist sehr freudlos.

5. Vergleichst du dich oft mit anderen?

Ich hab gelernt, du sollst dich nur mit jemandem Vergleichen, wenn dieser jemand eine Mentorenrolle einnimmt oder du etwas von ihm lernen kannst.
Aber nicht dieses „Mimimi, der hat viel mehr Geld als ich“, das ist nicht erstrebenswert!

6. Bist du schon einmal hungrig aus einem Restaurant gegangen? Wenn ja, wie kam es dazu?

Im Restaurant lange ich immer gut zu, aber ab und zu bin ich beim Falafelladen hungrig raus, weil du von einer nicht satt wirst, aber zwei Taschen zu teuer sind.

7. Was hast du dir von deinem ersten Taschengeld gekauft?

Ich glaube LEGO oder Spielzeugautos.

8. Wer warst du in einem früheren Leben?

Ein Waran.

9. Was glaubst du? Worüber denkst du am meisten nach?

Über den Plot von Büchern und wie ich besser haushalte.

10. Tust du jeden Tag etwas, was dir Spaß macht? Wenn ja, was?

Ziemlich. Lesen, Schreiben, Klemmbausteine, Film/Serie gucken. Nur nicht mehr zocken, dafür fehlt mir die Zeit.

11. Nimmst du dir genug Zeit für dich selbst? Wenn nicht, warum?

Momentan habe ich mehr als genug Zeit für mich und dabei bleibt es dieses Jahr auch, weil ich das mit der Ausbildung nicht forcieren will und lieber ein Praktikum nach dem nächsten machen möchte.

12. Gibt es eine Kultur, die dich besonders fasziniert? Wenn ja, welche?

Puh, nur eine darf ich nennen? Das alte Ägypten und das alte Rom würde ich sagen.

13. Welche wäre deine Henkersmahlzeit?

Angus Rumpfsteak medium rare, mit fein gedünsteten Gemüse der Saison und einem Blattsalat, dazu eine große Cola oder ein gekühltes Budweiser und danach einen Elephant Gin Tonic und einen doppelen Espresso.

Ja ich denke viel übers Essen nach 😀

14. Welcher Song spielt auf deiner Beerdigung?

On Fire – The Roop. Ist irgendwie passend.

15. Was bedeutet für dich Wohlstand und Reichtum?

Wohlstand ist, wenn ich genug zum Leben und eben noch das Extra obendrauf für meine Leidenschaften und Hobbies zu haben.
Reichtum ist, wenn Geld keine Rolle mehr spielt.

16. Warum gehst du ins Kino?

Um die bestmögliche Version eines Filmes zu erleben.

17. Wärst du als Millionär*in glücklicher?

Sagen wir es so, man wird wesentlich schneller verrückt, wenn man ein Haufen Geld hat, das einem von allen möglichen Hindernissen befreit. Und jeder hat irgendwie ne Macke oder komische Angewohnheiten.

Ich bin jetzt schon recht happy und ich habe wenig, wenn ich jetzt einen Haufen Geld hätte, würde sich an meinem Zustand nicht viel ändern, außer dass ich mehr Geld für eine Menge Sachen hätte.

18. Möchtest du lieber einen Drachen reiten oder einem Außerirdischen begegnen?

Beides klingt nicht überragend, ich hätte lieber einen sprechenden, schlauen Waran als Haustier (Karl ❤ ) 😀

Self-Statements 3

Gina läd ein zu einem neuen interessanten Fragebogen.

1. Würdest du manchmal Partys gerne vorzeitig verlassen?

Oh Gott na klar. Da ich diszipliniert mit Alkohol umgehe ist es verstörend wie meine Mitmenschen im langsamen Vollstuff immer komischer werden und nur noch scheiße bauen. Auch wenn ich mit (linkeren) Freunden quatsche und das ins Politische abdriftet und ich innerlich nur denke „Och nö“. Problem nur, ich möchte nicht unhöflich sein und einfach aufstehen, Tschüss sagen und gehen, ich sitze da stundenlang und verteufle mich selbst und taxiere den Sekundenzeiger der Wanduhr.

2. Kannst du mehr als 3 Freunde gleichzeitig zum lachen bringen? 

Jo, erstmal drei davon in einen Raum bringen, denn die wohnen nicht um die Ecke. Aber mit meinem schrägen Humor trifft man schon mal den ein oder anderen Lachmuskel.

3. Glaubst du, es ist sinnvoll, zu versuchen, sich die Zukunft auszumalen?

Ich mache es andauernd, aber dann passiert etwas unerwartet und wirft alles wieder über den Haufen und ich fange von vorne an. Ein Teufelskreis.

4. Gehst du lieber alleine shoppen oder lieber mit Freund*innen?

Alleine, außer ich brauche einen/eine als Packesel. Ich mache aber eh immer Onlineshoppen. Zumindest bei Kleidung muss ich nur bei Hosen und Pullis anprobieren und von denen hab ich einen kompletten Schrank voll. Also nein, solo.

5. Hast du ein liebstes, alkoholisches Getränk? Wenn ja, welches?

Elephant Gin Tonic. 2 cm Ingwerknolle und einen geviertelten Apfel in dünne Scheiben schneiden und in ein Longdrinkglas mit Eiswürfeln geben und etwas verrühren, damit sich das Aroma bemerkbar macht. Etwa 5 cl Elephant Gin (ein verdammt guter deutscher Gin) einfüllen und mit gekühlten Tonic Water aufgießen. Sehr lecker und aromatisch. Eine Flasche Elephant Gin (0,5L) kostet rund 40€

Und ab und zu Baileys im Wasserglas oder einen Cuba Libre mit Captain Morgan und Vita Cola Pur 😀

6. Hast du schon einmal versucht, einen Akt zu zeichnen?

Ein Akt von was? Aber ja, hab ich, ich zeigs euch nur nicht 😀

7. Kannst du dich an das Unverschämteste erinnern, das du jemals zu jemandem gesagt hast?

Puh gute Frage. Ich hab meiner Ex bestimmt was nicht so nettes gesagt, aber ich hab den Wortlaut echt vergessen *shrug
Aber meine Romanfiguren sagen tolle Sachen, allen voran meine Liblingsfigur Ted der Dieb zu der armen Akira: „Joah, ich hab schon Bretter mit mehr Kurven als bei dir gesehen.“ später „Wenn sie dir auch nur ein Drittel ihrer Oberweite abgeben würde, wärst du schon gut bedient.“

8. Magst du Überraschungsbesuche?

Nö. Mag ich gar nicht, ich hab alles am liebsten sorgfältig geplant.

9. Hast du schon einmal an einer Auktionen teilgenommen? Wenn ja, wie war es für dich?

Keiner echten, nein, nur ein bisschen eBay vor Urzeiten.

10. Hast du schon einmal in die Augen eines Tieres geblickt und gedacht, dass es die Reinkarnation von jemandem ist?

Ne, aber lustig wärs.

11. Ist deine Wohnung/dein Haus genau wie du?

Zimmer, wohne in einer WG. Mh, ich habe einen gewissen Fetisch für Regale und alles ist total durchdacht vollgemüllt, sodass auch rein gar nichts mehr reinpasst, aber dann passt es trotzdem. Kreativ/Chaotisch und Ordentlich in einem, wenn das möglich sein kann 😀

12. In Sizilien sagt man, dass gute Freundschaft ewig dauert. Kannst du das bestätigen?

Joa, meinen besten Freund kenn ich seit 22 Jahren, einen anderen guten Freund sogar seit fast 27 Jahren (ich bin 28). Hält schon.

13. Denkst du beim Schwimmen im Meer an Haie?

Deshalb schwimme ich nicht im Meer, fertig. Ich habe eine lebhafte Fantasie und schwimme nirgends wo ich den Grund nicht sehe, nichtmal im See.

14. Hast du schon einmal jemandem, den du nicht leiden kannst, das schlechteste Restaurant, das du kennst, empfohlen, um die Person loszuwerden?

Nein, aber das ist eine gute Idee, die werde ich mir merken.

15. Würdest du lieber aufs Oktoberfest in München gehen oder Fiesta in Sevilla feiern?

Nüscht von beiden, ich feier nicht. Nichtmal meinen Geburtstag (das mündet in Kaffeetrinken und Restaurantbesuch). Feier ist nur erträglich, wenn ich der Barkeeper hinter der Bar sein darf (bin hobby Barkeeper).

16. Findest du Betriebsausflüge sinnvoll?

Hatte noch keinen, also kann ich mich dazu nicht recht äußern.

17. Bist du der Meinung, dass man über Geld nicht sprechen sollte?

Jeder wie er es mag, es geht nur allgemein keinen was an, ob ich wenig oder viel Geld verdiene, denke ich.

SELF-STATEMENTS 2

1. Du kommst in die Hölle oder in den Himmel weil … 
Also mein alter Ego Kaz aus Das Osiris Projekt (Link) würde definitiv in die Hölle kommen, ich hingegen bin zwar nicht der freundlichste oder hilfsbereiteste, aber ich bin eben auch kein Arschloch, das unwiderruflich in der Hölle versauen würde.
Aber ich finde Himmel und Hölle doof, warum nicht Buddhismus wo man wiedergeboren wird, ist doch viel spannender als Qualen oder Feste bis ans Ende der Zeit.

2. Was meinst du sind wir? Die Krönung der Schöpfung oder doch nur rasierte Affen?
Wenn schon raffinierte und clevere Affen, die ganze Zivilisationen aus dem Dreck gehoben haben. Und kultivierte Affen mit hunderten von verschiedenen Kulturen. Für die Krone der Schöpfung gibt es zu viele Tiere mit einzigartigen Fähigkeiten, die viel raffinierter als unsere plumpen Greifwerkzeuge sind. Wir sind eben nur leichtsinnig neugierige Affen, die mit gefährlichen Sachen experimentieren und anderen Affen auf die Glocke hauen.

3. Du gehst wählen (Politik) oder gehst nicht wählen, weil …
Sofern ich es schaffe nicht andauernd aus Versehen den Wahlzettel aus purem Enthusiasmus des Briefeöffnens zu zereissen ^^ Nächstes Mal mache ich Briefwahl. Ich geh schon wählen, aber ich lese mir meist alle Wahlprogramme durch und nehme das, was nicht völliger Quark ist. (Bin ja immernoch gespannt, wie die Grünen die komplette Logistik auf Öko umstellen wollen …)

4. Wenn du flirtest, schaust du immer zuerst …
Ich flirte nicht, das kann ich nicht. Ich kann mir nur im Vorbeigehen hübsche Frauen ansehen und dann achte ich eher auf ein wohlgeformtes Gesäß und ein hübsches Gesicht. Wobei man immer sagen muss, dass auch der tollste Körper nichts taugt, wenn das Gesicht nicht überzeugt (Butherface).
Sollte es jemals in Flirten ausarten, was ich bei einem so „charmanten“ Individuum mit der Subtilität eines Panzers unwahrscheinlich ist, achte ich sofort auf die Augen und die Stimme. eine piepsige oder kratzige Stimme ist ein Dealbreaker, auch bei einem Topmodel!

5. Siehst du noch deine/n beste/n Kindergartenfreund*in?
Ne, irgendwie ist das auseinander gesehen. Kurioserweise hieß sie genauso, wie die junge „Dämonin“, die mir das Herz gebrochen hat. Aber ich hab noch einen Sandkastenfreund, den hab ich zwar seit rund 5 Jahren nicht mehr gesehen, aber wir zocken gelegentlich mit seinem jüngeren Bruder (mit dem ich auch befreundet bin) World of Tanks, dass wir vor jetzt ziemlich genau 11 Jahren zusammen angefangen haben. Er holt mich skilltechnisch ein, ist er denn schon ein Blunicum und nur noch wenige Punkte von mir entfernt. Und beruflich ist er Assistenzarzt in der Neurochirurgie, während ich nur irgendso ein Trottel bin.

6. Was denkst du, macht deine gescheiterte Jugendliebe heute?
Es waren zwei, die eine ist nach letztem Stand zu sehr Öko geworden und von der anderen hab ich nichts mehr gehört. An denen hab ich mir so sehr die Finger verbrannt mit meiner Unbeholfenheit, dass ich es mittlerweile eher sein lasse.

7. Paris oder London?
Rom. 😛

8. Animal Planet. Welche Tiergruppe interessiert dich am meisten?
Natürlich die Warane. Mein Lieblingstier ist der Bindenwaran. „Puppy-Software on Lizard-Hardware“. Vielleicht wirds ja irgendwann was und dann nenne ich ihn Karl oder Earl und Rosa, wenn es ein Mädchen sein sollte. So sind es nur fiktive Haustiere in meinen Geschichten und Büchern. Das Problem bei Waranen ist, dass sie extrem anspruchsvolle Tiere sind und du keinen Random Stranger bitten kannst, sich um deinen Waran zu kümmern. Achtung vor Nilwaranen, die sind bösartige Biester, die dich permanent töten wollen!

9. Welche Sprache würdest du gerne lernen/sprechen?
Früher Russisch, aber das hat sich erledigt. Jetzt bleiben noch Japanisch und Italienisch.

10. Stimmt das? Wer viel Geld besitzt, hat immer Recht?
So ein BS, sonst lägen 90-99% der Weltbevölkerung immer im Unrecht oder was? Unter reichen Menschen (gerade Schauspielern) gibt es so viele Lebensunfähige Trottel, die von nichts eine Ahnung habe, aber glauben sie können bei allem mitreden und dann auch noch Recht haben …

11. Du fliegst gerne, weil …
Ähm, ich bin erst zweimal in meinem Leben geflogen. Bin eher der Typ „Ich spare auf einen sinnlos fetten Geländewagen und fahre durch die Pampa“

12. Welches der beiden Reiseziele würdest du wählen? Japan oder Südafrika?
Ganz klar Japan, auch wenn ich mir überall den Kopf stoßen werde (1,93m). Aber ich finde die Kultur total interessant.

13. Marokko oder Peru?
Puh, ich spiele Marokko immer in Civilisation V, die haben bessere Effekte als die Peruaner. Und ist nichts so weit weg.

14. Wie sieht die Welt im Jahre 3015 aus?
Megakonzerne mit Privatarmeen teilen die Welt unter sich auf und die Regierungen haben nicht mehr viel zu sagen. Also eine depressive Techdystopie.

15. Kriege wird es immer geben, weil …
Es Bekloppte mit Napoleonkomplexen, Wahnvorstellungen und Minderwertigkeitskomplexen mit gleichzeitig zu viel Macht immer geben wird, die Wehrpflichtige verheizen um ihr Ego zu puschen.

16. Wie gehst du bei deinem Date vor?
Hä? Date, was ist das? Kann man das Essen? Im ernst, meine Erfahrungen (Link und Link) mit Frauen sind nicht vorhanden.
Wie ich mir ein Date vorstelle könnt ihr in der ersten Episode von Joschis Abenteuern (Link) nachladen, denn der gute Joschi ist so geschrieben, dass er quasi ich mit 48 mit allen Macken und Marotten ist.
Für Lesemuffel: Käffchen mit Snacks und Kennenlerngespräche, dann Film gucken, Brettspiele oder CooP Zocken und Essen und wenn sie danach in der Stimmung ist ab ins Bett und wenn nicht dann Verabschiedung vom Date.

17. Stanley Kubrick oder Francis Ford Coppola?
Keine Ahnung, kenne von beiden zu wenig um mir da ein Urteil zu erlauben.

18. Denkst du, dass wir in den weiten des Universums alleine sind?
Nope, nur wenn wir Pech haben sind es Tyraniden, Orcs, Necrons oder Chaos (WH40k) dann hätten wir ein ernsthaftes Problem. Ich verlinke euch mal warum: Teil1 Teil2

19. Was würdest du nie wieder essen?
Calamari, wiederlich glitschig. Und Lachs mit Zitronensoße.

20. Welche geheime Körperstelle findet dein am Partner erotisierend?
Alter was fragt ihr? Das sag ich nicht, das ist mir extrem peinlich! 😆

SELF-STATEMENTS 1 – unter anderem Musik

Ich hab eben gesehen, dass Corly an dieser Aktion mitmacht und das fand ich sehr spannend und entschieden, dass ich auch gleich mal mit mache.

1. Als du noch ein Kind warst, kannst du dich an Hörspiele/Musik erinnern, die du damals gemocht hast?

Musik kam erst dran, als ich Teenager war und das in erster Linie Linkin Park, die Toten Hosen und die Ärzte. Aber die Platten von meinem Papa haben gerockt, Reinard May, Harry Belafonte und die britische Nationalhymne um nur ein paar zu nennen.

Hörspiele … ich höre die immer noch, sogar gerade jetzt in diesem Moment. An erster Stelle Drei ???, die es mittlerweile gesammelt bei Spotify gibt. Dann TKKG, Fünf Freunde und als wirklich kleines Kind Benjamin Blümchen. Gibts alles auf Spotify für den maximalen Nostalgie Faktor 😀

2. Welchen Namen würde deine Band tragen?

The Grey Shirts, eine 6-köpfige Waran-Band die oben auf dem Beitragsbild abrocken.

3. Und was für Musik würde sie spielen?

Schlagzeug, Geige, Trompete, Sänger, Gitarist und Bassist … interessante Musik auf jeden Fall. Wahrscheinlich musikalisch irgendwas in diese Richtung:


4. Gab es Momente in deinem Leben, bei denen du das Gefühl hattest, diese Szene müsste mit einem Soundtrack unterlegt sein?

Eher nicht, dafür ist mein Leben nicht sehr aufregend. Aber ich ich hab schon viele Szenen für Storys geschrieben, die geil musikalisch untermalt nochmal eine ganz andere Wirkung hätten.

5. Festivals, Stadien und Großkonzerte oder eher kleinere Clubkonzerte?

Ich bin Introvertiert, also nix davon. Zu viel Stress bei zu vielen Menschen auf zu wenig Platz ist sehr unlustig. Dafür zuhause ein super Soundsystem und Studio-Kopfhörer am PC, das fetzt richtig!

6. Was war die erste relevante CD, oder zumindest soweit, wie du glaubst, dass sie für dein weiteres Leben wichtig war, die du gekauft hast?

Wenn man von drei ??? CDs einmal absieht, dann auf jeden Fall die ersten beiden Studio-Alben von Linkin Park, deren Musik mich auf Jahr(Zehnt)e geprägt hat. Und die ESC CDs, die ich seit 2009 sammle und gerne höre, weil sie so herrlich abwechslungsreich sind.

7. Hattest du in der Schule Musikunterricht?

Jo, sogar doppelt gemoppelt, weil ich auch noch Klavier gespielt habe. Aber in der Oberstufe habe ich es abgewählt.

8. Wie war deine Beziehung dazu? Wie lautete deine Abschlussnote?

Letzte Note war eine zwei glaube ich, unser Musik Lehrer war super chillig und hat coole Sachen gemacht. Klavier-Unterricht habe ich hingegen aufgegeben, weil die Lehrerinnen immer gewechselt haben und da keine Continuität reingekommen ist. Mein 14 qm Zimmerchen ist leider maximal voll, ansonsten würde ich mir wieder ein ePiano gönnen um weiter das Lied hier zu üben:

9. Welche Band/welcher Künstler, den du verehrst , wird auch noch in deinem Regal stehen, wenn du 60 bist?

Mick Gordon (Doom) und Hans Zimmer ohne jeden Zweifel.

10. Hand aufs Herz: Gab es jemals Schwärmereien für irgendeinen Promi in deinem Leben, die du so richtig in irgendwelche Tiefen gestürzt hat?

Zumindest für keinen Musiker.

11. Wenn du müsstest: Dschungelcamp oder Big Brother?

Ist beides totale Grütze.

12. Welches YouTube-Video hat dich als letztes so richtig zum Lachen gebracht?

Da muss ich mal in meinem Verlauf gucken, einen Moment … ah, habs gefunden, vielleicht kann sich Wortman auch amüsieren, immerhin spielt der das auch. Das Video unten und Bestof Zusammenschnitte von WoT-Streamern allgemein, manchmal echt zum wegschmeißen.


13. Magst du Cat Content bzw. lustige Tiervideos?

Ich mag lustige Videos allgemein, nicht speziell Katzenvideos, aber letztere gucke ich nur sehr selten.

14. Wie hörst du Musik?

Eigentlich nonstop. Manchmal wirklich den komplett ganzen Tag. Es gab mal so ne Spotify Auswertung, nach der ich jeden Tag ungefähr 4-5 Stunden Musik höre. Wenn ich Probleme mit dem Einschlafen habe, mache ich mir oft meine Playlist ganz leise über Bluetooth Boxen an. Das geht morgens oft schief, wenn dem Wecker aufgeht, dass du Boxen angeschlossen hast und volles Rohr losbrüllt und das ganze Haus weckt ^^

15. Welches Instrument findest du am wohlklingendsten?

Cello und Klavier

16. Stelle eine Band zusammen: Welche Filmcharaktere sollte diese beinhalten, was für Musik würden diese machen und in welchem Kontext?
Sänger*in:

Bassist*in:
Schlagzeuger*in:
Keyboarder*in:
Gitarrist*in:

Soll ich es mir einfach machen und einfach xXx – Triple X nehmen, wo in einer Szene am Anfang Rammstein „Feuer Frei“ in einer Scheune spielt? Ansonsten fielen mir nur Blues Brothers und Scott Pilgrim vs. The World ein. Bin da echt nicht so richtig drin in der Materie. Ich glaube ich nehm einfach die Blues Brothers aus dem gleichnamigen Film, das fetzt alles weg. 🙂

17. Was ist das letzte Lied, dass du gehört hast, bevor du diesen Fragebogen begonnen hast?

Lied nicht, es ist auf Spotify Track Nummer 28 vom Drei ??? Hörspiel 099 – Rufmord. Ich höre nämlich gerade alle Drei ??? in chronologischer Reihenfolge von Anfang bis zum Ende … mittlerweile schon mindestens das vierte Mal 😀
Sehr entspannt wenn man Spiele zockt, wo einem die Spielemusik schon zum Halse raushängt (Skirim nach 1.400h z.B.)

18. Welches Lied beschreibt dich am besten? Warum?

Ich bin gerade mal meine Playlist runtergescrollt und hab nach den Titeln geguckt und ich glaube Elton Johns „I’m Still Standing“ trifft es gut. Weil das Leben die letzten Zehn Jahre eher meh war, ich mich aber nicht unterkriegen lasse, egal was mir das Leben an Problemen und Hindernissen in den Weg wirft. Ich stehe immer wieder auf.

19. Warum hörst du eigentlich die Musik, die du hörst? Interessierst du dich überhaupt für Musik?

Die Musik, die ich höre. Ähm, ich höre die Musik. fast viertausend Songs von sicherlich über tausend verschiedenen Interpreten, quer durch die Jahrzehnte und kreuz und quer durch die Genres. Ja ich höre Musik und zwar die, die ich cool finde, ohne sonderlich groß auf den Namen dahinter zu achten. Bei mir finden sich eher kleine Bands, als namhafte Größen aus den aktuellen Charts.

20. Was bist du eigentlich für ein Mensch?

„PC-Bastler, Sci-Fi Autor, Leseratte, ???-Fan, Brettspiele-Enthusiast, Gelegenheitskünstler, Philosoph, bisschen Buddhist, Bogenschütze, verarmter Hobby Barkeeper und 193cm.“

Das ist mein Dating-Profil mit dem ich wie zu erwarten wenig Erfolg habe. Dazu kommen noch Gaming und Klemmbausteine als Hobbies, also Sachen mit dem man ein weibliches Wesen „unbedingt“ beeindrucken kann. 😀
Plus Selbstironie, Gelassenheit und mit einem schrägen situationsbedingten Humor ausgestattet 🙂