Gerade Jetzt – Momentaufnahme #16

Ein langer erfüllter Tag hinter mir und erneut läd Rina zu einer Momentaufnahme ein. Stellt euch auf einen etwas längeren Lesespaß ein, mir war gerade nach Schreiben zumute.

Wie sind eure Momentaufnahmen heute?

denke ich: Ob ich es schaffe morgen meine ganzen losen Papiere zu sortieren, mich mit autodesk herumzuärgern, Wäsche zusammenlegen, Pappe plus alte Kataloge zu entsorgen, Müll runterzubringen, zu Kochen, Staub zu saugen und zu Gärtnern? Ja, und dann gibts ein traumhaft schönes Eis, Mango, Zitrone und Milchreis mit Sahne und Streuseln in der Jumbo Waffel bei meinem Lieblingseisladen für einen 5er.
Dann hatte ich die zündende Idee für meinen Podcast, ich bin immer sehr enthusiastisch wenn ich rede und dabei gehe, zum Beispiel wenn ich ein Gespräch über (oder mit mir schimpfe), also klemme ich mir ein Mikro ans Revers und nehme einfach auf was ich sage. Und ich denke darüber nach mir ein semi-professionelles Studio Mikro zu holen und den Podcast einfach etwas professioneller aufziehe, denn ich liebe die Arbeit vorm Mikrofon und habe wieder mit meinem Audio-Tagebuch angefangen.

mag ich: Den Becher Waldmeister-Wackelpudding mit Vanille-Soße, als Belohnung für einen erfolgreichen Tag. Und ich mag den angenehm leichten Tatendrang eines Menschen, der sein Leben endlich mal anpacken will.

mag ich nicht: Das ich heute den Wecker ignoriert und erst um zehn aufgestanden bin, dafür war ich dann aber auch fleißig. Aber wenn ich raus muss, also ab Montag, dann steh ich auch auf, ich bin erst einmal in den letzten 3 Jahren zu spät gekommen und das auch nur, weil der Bus im Schnee abgesoffen ist.

spüre ich: das ich mein Leben trotz Krieg in der Ukraine in vollen Zügen genießen kann. Vladolf Putler blufft eh mit den Nukes und in der Zwischenzeit bekommt die Ukraine mehr oder weniger unendliche Geld-Mittel und Waffensysteme. Und selbst die kleinste taktische Nuke und Russland ist entgültig auf alle Tage am Arsch, wenn sie das nicht schon sind.
Und ich spüre noch etwas Hunger und schleiche mich gleich in die Küche um ein Messerchen und ein Brettchen zu holen und noch zwei Äpfelchen zu essen.

freue ich: mich auf Sonntag. Als Auftakt in den Mai mit dem Praktikum gibt es ein Diner for One. Brunch mit Fleischbällchen und fruchtigen und herzhaften Dips, O-Saft, Tee, Brot mit tollen Aufstrichen und Wurstspezialitäten, Äpfel, Bananen und Joghurt, alles für mich alleine, nur auf Melone schneiden hätte ich keine Lust gehabt, vielleicht kaufe ich morgen einfach noch ein paar geschnittene Melonen, müsste es bei Rewe eigentlich geben.

fühle ich: Wie die trüben und trostlos kalten Tage des zuhause Versauerns langsam vorbei sind und ich einfach Bock habe, mein Leben zu starten und in die Hand zu nehmen. Scheiß auf Ausbildung, ich probier jetzt was neues aus!

trage ich: nach einer fahrigen Wackelpudding-ohne-hinsehen-futtern-Aktion vollgekleckertem Schlaf-Tshirt und zum Glück schon eh eingesauter Jogginghose.

brauche ich: Einen 14cm bequiet! Silent Wings 3 PC-Lüfter um meinen armen CPU-Kühler etwas zu entlasten, der wird etwas laut wenn ich zocke. Vielleicht sollte ich auch einfach mal die Wärmepaste erneuern und den zweiten Lüfter montieren. Das oder eine EK-Waterblocks All-in-One Wakü mit 280er Radiator.
Zuvor allerdings auch neues Gehäuse von bequiet! für besseren Airflow.
Je nachdem wann ich einen Job finde wird dieses Jahr noch der Rechner aufgerüstet. Mit mindestens einem 12-Kerner und der Zieht eben ordentlich Strom, wenn er sinnlos große 4K Videos rendern muss 😀

höre ich: drei Folgen drei ???. Zwillinge der Finsternis; Rache der Samurai; Biss der Bestie. Drei ziemlich gute Folgen.

mache ich: Den Tag rekapitulieren, an einer neuen Kurzgeschichte schreiben und mir überlegen zu welchem Film ich meine erste Review schreiben mag.

lese ich: Nix, hab weder Zeit noch Lust. Aber ich lese mein Buch mal wieder Korrektur, denn eine ganz liebe Bloggerin hat angeboten ein bisschen nach Testlesern für mich zu suchen ❤

trinke ich: Ganz viel Wasser, drei Kannen Earl Grey und ein Fläschchen sündhaft teuren (2€) Smothie.

vermisse ich: Die Zeiten als Student, als ich monatlich fast 400€ netto nur für Hobbies, Anschaffungen und PC hatte und mir ein geiles fettes Set nach dem anderen besorgen konnte. Nicht vermissen tue ich die Bruttoregistertonne 15er Liftarme, die bald ein armer Paketbote zu mir tragen darf.
Die Theorie besagt, dass dieser Zustand hoffentlich ab Oktober wieder bei mir eintritt. Denn Single + 0 Kinder + sparsamer Esser + günstiges WG-Zimmer + solides Gehalt = Win-Win-Win. Denn so ein Oneplus 10 Pro als „Hauptkamera“ wäre schon geil, ebenso wie ein beefiger AMD Ryzen 9 auf Zen 4 Basis mit aufwärts 12 Kernen.

schaue ich: tatsächlich etwas Außergewöhnliches. Ich wohne im elften Stock und unter mir ist ein kleiner umzäunter Sportplatz und heute gegen drei oder vier trafen sich etwa zehn Leute, rollten eine Matte aus und hatten eine Breakdancing-Competition bei Musik, die richtig zum Tanzen einlud. Ich hab sogar ein kleines 10-min Video gedreht, nur ich Depp hab erstens das Fenster nicht aufgemacht, sodass man nichts von der Musik hört und zweitens in 4K aufgenommen, weil das von der letzten Session noch eingestellt war und ich das erstmal kleiner rendern muss bevor ich es hochlade.
Auf jeden Fall hat man denen angesehen, dass die echt Spaß hatten und tolle Moves drauf. Ich bin leider völlig unsportlich und ungelenkig, aber hat Spaß gemacht, denen mein Tanzen zuzusehen

träume ich: Davon die WG zu unterwandern. Dieses Jahr noch ein Job mit mindestens Mindestlohn zu holen, was mir ungefähr so 1.4k Netto einbringen dürfte wenn ich mich nicht verkalkuliert habe, also genug um Miete bis 500-600 Euro zu stemmen.
Dann warte ich geduldig bis Scherzkeks Junior seinen Master fertig dübelt, was noch gute anderthalb bis zwei Jahre dauern dürfte, und abzischt (der vergammelt definitiv nicht in einer schlecht sanierten Zweck-WG) und dann mit Scherzkeks Senior darüber verhandle, ob ich das Zimmer vom Junior übernehmen darf. (Ich brauche nämlich einen dedizierten LEGO-Raum für mein Zeug und ein permanentes Studio Setup)
Theoretisch haben wir schon mal +6 Monate nur zu zweit zusammen gewohnt und das hat super geklappt. Und wenn Senior mit seiner Umschulung durch ist und einen Job hat, wird er womöglich auch etwas schickers suchen. Oder er bleibt, auch wurscht.
Sollte er jedoch gehen suche ich mir einen oder eine (oder einen Apache-Helikopter) für eine geile eben-nicht-zweck-WG oder verhandle mit meinen Eltern, denn die fänden es insgeheim schon cool eine permante Location in Potsdam oder Berlin als Feriendomizil zu haben, weil hier kulturell ordentlich die Post abgeht – die machen dafür bestimmt etwas Geld locker (hoffe ich) ^^
Denn die Lage ist perfekt. Praktisch in einem Park, 8min zum Hbf (heißt easy Access zu Berlin), 20min zu Fuß in die Innenstadt, 15min zu Fuß in das lauschige Babelsberg, 5min entfernt Apotheke und Rewe plus Bistro und einen der geilsten Blicke über Potsdam, die man haben kann … und Fahrstuhl … theoretisch einen Stellplatz …. Fahrradschuppen … und bei 80+ Parteien ist immer einer da, der dein Paket annimmt 😀

SELF-STATEMENTS 2

1. Du kommst in die Hölle oder in den Himmel weil … 
Also mein alter Ego Kaz aus Das Osiris Projekt (Link) würde definitiv in die Hölle kommen, ich hingegen bin zwar nicht der freundlichste oder hilfsbereiteste, aber ich bin eben auch kein Arschloch, das unwiderruflich in der Hölle versauen würde.
Aber ich finde Himmel und Hölle doof, warum nicht Buddhismus wo man wiedergeboren wird, ist doch viel spannender als Qualen oder Feste bis ans Ende der Zeit.

2. Was meinst du sind wir? Die Krönung der Schöpfung oder doch nur rasierte Affen?
Wenn schon raffinierte und clevere Affen, die ganze Zivilisationen aus dem Dreck gehoben haben. Und kultivierte Affen mit hunderten von verschiedenen Kulturen. Für die Krone der Schöpfung gibt es zu viele Tiere mit einzigartigen Fähigkeiten, die viel raffinierter als unsere plumpen Greifwerkzeuge sind. Wir sind eben nur leichtsinnig neugierige Affen, die mit gefährlichen Sachen experimentieren und anderen Affen auf die Glocke hauen.

3. Du gehst wählen (Politik) oder gehst nicht wählen, weil …
Sofern ich es schaffe nicht andauernd aus Versehen den Wahlzettel aus purem Enthusiasmus des Briefeöffnens zu zereissen ^^ Nächstes Mal mache ich Briefwahl. Ich geh schon wählen, aber ich lese mir meist alle Wahlprogramme durch und nehme das, was nicht völliger Quark ist. (Bin ja immernoch gespannt, wie die Grünen die komplette Logistik auf Öko umstellen wollen …)

4. Wenn du flirtest, schaust du immer zuerst …
Ich flirte nicht, das kann ich nicht. Ich kann mir nur im Vorbeigehen hübsche Frauen ansehen und dann achte ich eher auf ein wohlgeformtes Gesäß und ein hübsches Gesicht. Wobei man immer sagen muss, dass auch der tollste Körper nichts taugt, wenn das Gesicht nicht überzeugt (Butherface).
Sollte es jemals in Flirten ausarten, was ich bei einem so „charmanten“ Individuum mit der Subtilität eines Panzers unwahrscheinlich ist, achte ich sofort auf die Augen und die Stimme. eine piepsige oder kratzige Stimme ist ein Dealbreaker, auch bei einem Topmodel!

5. Siehst du noch deine/n beste/n Kindergartenfreund*in?
Ne, irgendwie ist das auseinander gesehen. Kurioserweise hieß sie genauso, wie die junge „Dämonin“, die mir das Herz gebrochen hat. Aber ich hab noch einen Sandkastenfreund, den hab ich zwar seit rund 5 Jahren nicht mehr gesehen, aber wir zocken gelegentlich mit seinem jüngeren Bruder (mit dem ich auch befreundet bin) World of Tanks, dass wir vor jetzt ziemlich genau 11 Jahren zusammen angefangen haben. Er holt mich skilltechnisch ein, ist er denn schon ein Blunicum und nur noch wenige Punkte von mir entfernt. Und beruflich ist er Assistenzarzt in der Neurochirurgie, während ich nur irgendso ein Trottel bin.

6. Was denkst du, macht deine gescheiterte Jugendliebe heute?
Es waren zwei, die eine ist nach letztem Stand zu sehr Öko geworden und von der anderen hab ich nichts mehr gehört. An denen hab ich mir so sehr die Finger verbrannt mit meiner Unbeholfenheit, dass ich es mittlerweile eher sein lasse.

7. Paris oder London?
Rom. 😛

8. Animal Planet. Welche Tiergruppe interessiert dich am meisten?
Natürlich die Warane. Mein Lieblingstier ist der Bindenwaran. „Puppy-Software on Lizard-Hardware“. Vielleicht wirds ja irgendwann was und dann nenne ich ihn Karl oder Earl und Rosa, wenn es ein Mädchen sein sollte. So sind es nur fiktive Haustiere in meinen Geschichten und Büchern. Das Problem bei Waranen ist, dass sie extrem anspruchsvolle Tiere sind und du keinen Random Stranger bitten kannst, sich um deinen Waran zu kümmern. Achtung vor Nilwaranen, die sind bösartige Biester, die dich permanent töten wollen!

9. Welche Sprache würdest du gerne lernen/sprechen?
Früher Russisch, aber das hat sich erledigt. Jetzt bleiben noch Japanisch und Italienisch.

10. Stimmt das? Wer viel Geld besitzt, hat immer Recht?
So ein BS, sonst lägen 90-99% der Weltbevölkerung immer im Unrecht oder was? Unter reichen Menschen (gerade Schauspielern) gibt es so viele Lebensunfähige Trottel, die von nichts eine Ahnung habe, aber glauben sie können bei allem mitreden und dann auch noch Recht haben …

11. Du fliegst gerne, weil …
Ähm, ich bin erst zweimal in meinem Leben geflogen. Bin eher der Typ „Ich spare auf einen sinnlos fetten Geländewagen und fahre durch die Pampa“

12. Welches der beiden Reiseziele würdest du wählen? Japan oder Südafrika?
Ganz klar Japan, auch wenn ich mir überall den Kopf stoßen werde (1,93m). Aber ich finde die Kultur total interessant.

13. Marokko oder Peru?
Puh, ich spiele Marokko immer in Civilisation V, die haben bessere Effekte als die Peruaner. Und ist nichts so weit weg.

14. Wie sieht die Welt im Jahre 3015 aus?
Megakonzerne mit Privatarmeen teilen die Welt unter sich auf und die Regierungen haben nicht mehr viel zu sagen. Also eine depressive Techdystopie.

15. Kriege wird es immer geben, weil …
Es Bekloppte mit Napoleonkomplexen, Wahnvorstellungen und Minderwertigkeitskomplexen mit gleichzeitig zu viel Macht immer geben wird, die Wehrpflichtige verheizen um ihr Ego zu puschen.

16. Wie gehst du bei deinem Date vor?
Hä? Date, was ist das? Kann man das Essen? Im ernst, meine Erfahrungen (Link und Link) mit Frauen sind nicht vorhanden.
Wie ich mir ein Date vorstelle könnt ihr in der ersten Episode von Joschis Abenteuern (Link) nachladen, denn der gute Joschi ist so geschrieben, dass er quasi ich mit 48 mit allen Macken und Marotten ist.
Für Lesemuffel: Käffchen mit Snacks und Kennenlerngespräche, dann Film gucken, Brettspiele oder CooP Zocken und Essen und wenn sie danach in der Stimmung ist ab ins Bett und wenn nicht dann Verabschiedung vom Date.

17. Stanley Kubrick oder Francis Ford Coppola?
Keine Ahnung, kenne von beiden zu wenig um mir da ein Urteil zu erlauben.

18. Denkst du, dass wir in den weiten des Universums alleine sind?
Nope, nur wenn wir Pech haben sind es Tyraniden, Orcs, Necrons oder Chaos (WH40k) dann hätten wir ein ernsthaftes Problem. Ich verlinke euch mal warum: Teil1 Teil2

19. Was würdest du nie wieder essen?
Calamari, wiederlich glitschig. Und Lachs mit Zitronensoße.

20. Welche geheime Körperstelle findet dein am Partner erotisierend?
Alter was fragt ihr? Das sag ich nicht, das ist mir extrem peinlich! 😆

Gerade Jetzt – Momentaufnahme #10

Rina lädt wieder ein zu einer Momentaufnahme.

Wie sind eure Momentaufnahmen heute?

denke ich: ab ich jetzt noch schnell (21:30) einkaufen gehen soll oder lieber morgen früh gegen (09:00). Wochenendeinkauf habe ich eigentlich immer gerne schon am Donnerstag erledigt, ich weiß jetzt schon das morgen früh fünf Millionen Rentner den Rewe verstopfen werden …

mag ich: das es jetzt rund geht, die eine Tante vom Amt hat Quark erzählt, von wegen ich darf keine Praktika selbst suchen. Jetzt gehts rund und ich klappere halb Berlin ab 🙂

mag ich nicht: Das Wetter heute. Immerhin gutes Lesewetter, wo ich kein schlechtes Gewissen haben brauch, nicht rausgegangen zu sein.

spüre ich: Dass das linke Bein, auf dem ich im halben Schneidersitz hocke, langsam und sicher taub wird und anfängt zu kribbeln ^^

freue ich: Auch wenn ihr das nicht mehr hören könnt, freue ich mich auf meinen Geburtstag nächsten Dienstag. Ah, gut das ich das angesprochen habe, ich muss noch einen Tisch beim Italiener reservieren – wenn Papa zahlt gibts Steak!
Achja und ein paar F-35er klingen auch gut 😉

fühle ich: Zufriedenheit, dass die Russen militärisch nicht vom Fleck kommen und wirtschaftlich auf die Mütze bekommen.

trage ich: Warum gibt es diese Frage? Wandersocken, Schlabberhose und Lieblingspulli – muss alles in die Wäsche …

brauche ich: Unterhosen oder irgendwas zum stopfen von Löchern …

höre ich: Die drei ??? – Folge 100A – Toteninsel. Das Buch ist zwar ein Stück besser, aber es ist eine meiner Lieblingsgeschichten (3 Bände, eine Story).

mache ich: Mich vorm Einkaufen drücken und noch ein bisschen Kommentare unter Youtube lesen und Bots downvoten (zum Ukraine-Krieg)

lese ich: Jack Aubrey – Feindliche Segel (2) von Patrick O’Brian. Hervorragende Seefahrer-Romane, die so fachlich geschrieben sind, dass ich bei jedem zweitem Manöver google wie eine Fregatte getakelt ist und rätsle wie viele Decks eine Brigg hat und wo welche Insel und Hafen liegt.
Band zwei von 20 1/3 und ich schaffe rund 50 Seiten pro Stunde, wenn ich mich ranhalte also ein Buch alle 2-3 Tage, hab momentan noch angenehm viel Zeit und bald ist Wochenende.
Zwischendurch habe ich in dem Risszeichnungen ( ❤ ) Buch zu einem brittischen Linienschiff erster Klasse geschmökert. 800 Mann auf so einem kleinen Schiff? Allerhand, nachher gleich mal wieder Empire Total War anwerfen und Seeschlachten spielen und mit Indien die Welt erobern.

trinke ich: Earl Grey mit einem Schuss Milch (ich höre Wortman wieder feixen)

vermisse ich: Das restliche LEGO, ~55.000 Teile auf 14 qm sind nicht genug! 😀

schaue ich: Kingsman: The golden Circle. Und Mailand im Stream (World of Tanks) dabei zu, wie er mit dem superschweren Panzer E-100 eine Session mit 5.000 Schaden pro Gefecht abfeiert (Mein Bestes sind 3.300 mit dem alten Type 5 auf 180 Games, aber ich bin ja auch nur ein Bot 😀 ).

träume ich: von einer russischen Niederlage bzw. einem Unentschieden und einem erstarkten Europa und einer Ukraine in der EU.

Meine Woche 9-22

Sagt mal ist denn schon wieder Sonntag? Schon krass wie schnell so eine Woche vergeht O.o Anyway Rinas Aktion lockt wieder um in die Tasten zu hauen, meine Rückblicke sind ja gern etwas länger. 😉
Die liest zwar kaum einer, aber ich finde es angenehm über meine Woche zu reflektieren und festzuhalten, was ich gemacht habe. Cheers.

Und wie war eure Woche so?

Geärgert ….. über das verdammte Amt, das mir eingetrichtert hat, dass ich nicht auf eigene Faust nach einem Praktikum suchen soll/darf und mich dann eiskalt hängen lässt, wenn ich eben auf deren Hilfe angewiesen bin, eines zu finden. Man, schon drei Monate mit Warten gewasted! Ich meine ich will nur 2-3 Berufe so gründlich wie möglich austesten und bestenfalls noch dieses Jahr eine neue Ausbildung anfangen, wenn ich weiß was am besten zu mir passt – so langsam wird das aber zeitlich eng, wenn andauernd Termine verschoben werden und ich nicht anfangen kann/darf!

Gedacht…. dass ich schon ein ziemlich, wenn nicht völlig schräger Vogel bin und wahrscheinlich noch sehr lange Zeit single bleiben werde. Ich meine allein eine Frau zu finden, die es nicht beängstigend findet, dass ihr Partner mit großer Begeisterung im Erwachsenenalter mit LEGO spielt …. tja. Und das ist nur eine meiner Macken … die anderen sind nicht „normaler“. 😉

Gefreut: ……. momentan über jeden Morgen, an dem ich beim morgentlichen Tee die News checke und feststelle, dass die Welt noch nicht untergegangen ist!

Gefühlt ….. Nachdenklichkeit, weil ich mich nicht mehr an alles vor Donnerstag erinnern kann (vermutlich zu unwichtig) … Wochenende hingegen war gut und ich war erfreut meine Eltern mal wieder zu sehen. Außderdem war fast jeden Tag die Sonne draußen und das ist stimmungsaufhellend 🙂

Gegessen: …… Eltern waren ja zu Besuch, heißt ich werde zum Essen eingeladen und das sieht man doch gerne, also hab ich einen Tisch beim Lieblings-Inder in der Innenstadt bestellt. Richtig gutes bezahlbares Essen (in einer teuren Stadt wohlgemerkt), aber ich hab mich echt mies gefühlt, weil wir die einzigen Gäste im Lokal waren und die Belegschaft mir so leid getan hat.
Und zum Frühstück Sa/So gab es Fladenbrot mit Pasten vom Wochenendmarkt, unter anderem Pasten-Sorten wie Honig Senf, Feige, und Paprika. Sehr lecker und morgen hab ich noch den Rest. Nicht zu vergessen, die Hands down besten Oliven weit und breit!

Gehört:  ….. Meine Playlist hoch und runter auf der Suche nach was fetzigem für Kollege Wortman und Drei ???, momenten bei Folge 099 – Rufmord angelangt, also fast Halbzeit.

Gekauft:  …… Nüscht, war lediglich Donnerstag bei Bäcker, aber zu Glück habe ich mir nichts sonst gekauft, bin fast richtig stolz auf mich 🙂

Gelacht……….. Über Wortmans Instagram Kreationen und über Ukraine-Krieg Memes, man findet immer mal wieder ein paar gute finde ich, ich paste euch mal eins rein. Der Krieg ist sinnloser Mist, aber immerhin gibt es Memes 🙂

Quelle: Youtube/Adam Something


Gelesen:  …. ein paar mehr Seiten vom ersten Jack Aubrey Roman „Kurs auf Spaniens Küste“ von Patrick O’Brian – schon mal gelesen, aber das ist auch locker zehn Jahre her. Im mag es einfach immer mal wieder alte Bücher von früher wieder hervorzukramen, nächster Kandidat auf der Liste mit altem Krempel ist Metro 2033.

Gelitten: ….. an Aufschieberitis. Da hab ich schon einen Art Kleingarten und ich geh nicht hin um mich um die Beete zu kümmern. Ich Blödmann, gerade jetzt hab ich Zeit und gutes Wetter.

Geplant: …… endlich mal die neue Softbox einzuweihen und ein paar Videos aufzunehmen, ist ja nicht so als wäre es grauenvoll Klemmbaustein Sets zu reviewen (ok, die Videoqualität hat Schwächen, aber für den handelsüblichen (Ex-)Azubi ist ein gescheites Studio mit semiprofessionellem Video- und Audioequipment so unerreichbar, wie der dicke Porsche für den normalsterblichen Arbeitnehmer ^^). Vielleicht gucken sich ja trotzdem irgendwann ein paar Leute die Videos auf meinem kleinen Kanal an.

Gesehen: ……… Kingsman, gerade heute vorhin. Sehr schöne Spy Action, nach diesem Beitrag gucke ich bestimmt auch die Fortsetzung.

Gespielt/Gebastel/Gehandwerkt: …. diesmal nicht so viel, ich hab nur seit gestern einen 1,8m hohen Turm aus Schubladenfächern voll mit sortierten LEGO Technic Teilen. Jetzt sind rund 65% meines Legos bei mir. Wenn alles da ist, gucke ich mal, dass ich ein paar Oldtimer zusammen gepuzzelt bekomme und euch zeigen kann 🙂

Getan:  ….. Ich hab mir für mein neues Buchprojekt (Der Katastrophenzyklus aka Joschis Abenteuer, wo ihr hier die erste Episode in 5 Blog-gerechten Häppchen findet) eine neue Figur ausgedacht. Protagonist Joschi ist ja so alt wie ich und es spielt in unserer Realität und da hab ich ohne groß drauf rumzureiten in einer erzählten Rückblende den Krieg in der Ukraine eingebettet – Joschi hat sich als Flüchtlingshelfer engagiert und besagte neue Person kennengelernt. Das eigentliche Buch spielt zwanzig Jahre später nach dieser Begegnung. Anyway Lucy, Joschis Tochter stellt sich bei jedem und allem quer und sabotiert alles, trifft aber auf wenig Gegenliebe und macht es mit ihrem bockigen Gezicke meist eher schlimmer als besser und mit jeder Episode wird es dramatischer.

Getroffen:  …. meine Eltern heute und Gestern, die sind in den Urlaub an die Ostsee gefahren und auf halber Strecke mich besucht.

Getrunken: …… Ich wollte Kaffee trinken, aber meine French Press Kanne ist in meinen Händen zerborsten, als ich sie gesäubert habe (F*ck WMF) und ich habe mich übel geschnitten. Also wieder viel schwarzen Tee stattdessen und einen Gin Tonic am Samstag auswärts. Glücklicherweise haben mir meine Eltern eine neue (isolierte) Kanne aus Edelstahl zum Geburtstag spendiert, morgen soll sie geliefert werden.

Geweint ……… Nur wenn ich mit meiner unterirdischen schauspielerischen Leistung (fast so gut wie mein Gepfeiffe) irgendwelche super emotionale zwischenmenschliche Szenen aus meinen Geschichten nachspiele … ansonsten bin ich eher der emotionale Ziegelstein 🙂

Gewundert …. über ein angekündigtes mysteriöses neues Klemmbaustein Teil von CaDA, was sich dann als eine Art Wäscheklammer mit Noppen dran entpuppt hat. Schade, ich hatte auf ein neues cooles Set gehofft – nicht das es im Gegensatz zu LEGO (Technic) nicht tonnenweise richtig geile Sets von CaDA gibt, nur momentan in Deutschland leider schwer erhältlich.

Meine Woche 8-22

Der wöchentliche Rückblick nach Rinas Vorbild.

Und wie war eure Woche so?

Geärgert ….. Dass der Termin mit dem Amt für morgen schon wieder verschoben wird. Man ey ich warte schon seit drei Monaten darauf endlich ein Praktikum machen zu können um zu gucken welcher Beruf was für mich ist und es wäre schön nicht erst nächstes Jahr anfangen zu können.

Gedacht…. Wie komisch das ist, dass ich jetzt jeden Tag 3-4 Stunden irgendwelche News schaue und lese, wo ich vorher wenns hoch kommt alle zwei bis vier Wochen vielleicht mal Abends Tagesschau geguckt habe.

Gefreut: …….
über eine Woche eines Krieges in dem Putlers Truppen erfreulich wenig erreicht haben.

Gefühlt ….. gemischte Gefühle in einer Woche in der das Highlight der heutige Kinobesuch war und ansonsten nicht wirklich was passiert ist.

Gegessen: …… heute eine ganz wilde Mischung aus einer halben Packung Butter Spritzgebäck zum Frühstück und jetzt beim tippen die Reste vom Popcorn (Kino-Tag) und als Finisher gibt es drei geviertelte Äpfel.

Gehört:  ….. Viel Musik, aber kein spezifisches Genre. Bei den drei ??? Hörspielen bin ich jetzt bei Folge 097 – Insektenstachel.

Gekauft:  …… Außer stinknormalen Lebensmittel nüscht außer Kinotickets. Mal schauen, morgen ist großer Putz- und Aufräumtag, vielleicht gönne ich mir ja anschließend eine Kleinigkeit – ist zumindest genug für ein paar Stunden Aktion drin.

Gelacht……….. Ich hab einen bösen Humor, denn ich habe über Memes zum Krieg gelacht und abgefeiert. Das fand ich zum totlachen (ist nichts brutales) 😀

Gelesen:  …. Nicht viel, ich hab in einem Sachbuch für Bautechnik gelesen und sonst halt diverse Posts unter YouTube Videos zum Krieg im Osten.

Gelitten …. Kälte, war wieder ganz schön kalt draußen, ich wollte aber nicht so gern heizen. Aber Wärmflasche geht immer.

Geplant: …… Ganz viel Putzen, Videos aufnehmen (ich will ein Video pro Woche schaffen), weitere Bewerbungen verschicken und in Ruhe Lego bauen.

Gesehen: ……… Jetzt grad eben The Batman im Kino im Original. Guter Film, schön düster, toller Batman, guter Bösewicht – 8.5/10. Nur echt lang (3h) und hätte ein strafferes Skript vertragen können und zu viele Filler Sub-Plots. Robert Pattinson als Batman hat überzeugt. Eher der reiche Weirdo und nicht Cristian Bales Playboy, dafür ziemlich tough in Kämpfen.
Vom Ranking würde ich sagen (von den Batman Filmen des 21. Jahrhunderts) über The Dark Knight Rises, aber an The Dark Knight kommt er von der Dramaturgie einfach nicht heran.

Gespielt/Gebastel/Gehandwerkt:
Unzählige (Abend)Stunden mit dem Strategiespiel Civilisation V. Macht eben einfach eine Menge Spaß und der Spielzeit-Zähler steht mittlerweile auf 671 Stunden. Hab ein schlechtes Gewisses, dass ich Borderlands 3 so vernachlässige, wo es doch einen ganz guten Start hatte.

Getan:  ….. Bewerbungen vorbereitet und recherchiert. Ansonsten News gelesen, geschrieben und gedaddelt.

Getroffen:  …. Heute zwei Freunde für Kino. Ansonsten hocke ich eher zuhause rum und tigere nachdenklich in der Gegend umher (schön großer Flur und Tagsüber bin ich mehr oder weniger allein).

Getrunken: …… Ich war zu faul den Darjeeling nachzukaufen, also trinke ich den März über wieder Earl Grey. Wenn ich lange Darjeeling trinke und das milde Aroma gewöhnt bin, bin ich immer wieder von der Kräftigkeit des Earl Grey überrascht.

Geweint …… Sowas machen Männer nicht ( 😉 )

Gewundert …. Über die Regelung, dass du trotz 2G im Kino Maske tragen musst – das ist doch doof 😦

Gerade Jetzt – Momentaufnahme #8

Die wöchentliche Aktion von Rina und ich mache wieder mit.

Wie sind eure Momentaufnahmen heute?

denke ich: Wie sehr sich die Welt in etwas über einer Woche geändert hat, kaum zu fassen. Krass ist auch mit welcher Selbstsicherheit Vladolf Putler über die Erfolge der Mission spricht und man dann liest und sieht, was wirklich abgeht. Das wird nicht gut ausgehen.

mag ich: Pizza und Vorfreude auf Geburtstagsgeschenke.

mag ich nicht: Das ich mit Nachrichten so abgelenkt bin, dass ich kaum was produktives schaffe. 😦

spüre ich: Kälte, weils über die Tage doch ganz schön abgekühlt ist.

freue ich: mich aufs Bett, diese Woche schaffe ich es wieder ganz gut früher ins Bett zu gehen und früher aufzustehen.

fühle ich:  Schlappheit, mag gar nicht viel machen tagsüber.

trage ich: dicke Wollsocken und das übliche.

brauche ich: good news aus Osteuropa und Glück bei den Bewerbungen.

höre ich: „My Name is Lincoln“ aus dem Film „The Island“ von Michael Bay

mache ich: Nachrichten gucken und danach noch ein bisschen schreiben.

lese ich: Grad eher Comics, Manga und Bücherkataloge.

trinke ich: die letzten Reste Darjeeling, danach gibt es zur Abwechslung wieder einen Monat Earl Grey.

vermisse ich: Frieden in Europa.

schaue ich: Youtube Videos zum Thema Städteplanung. wusstet ihr wie wenig Bürgersteige und Fahrradwege es in großen Teilen von amerikanischen Städten gibt? Also da will ich nicht leben. :S

träume ich: Dass Wargaming den deutschen mittleren Panzer der Stufe 10, den E-50M, so ändert, dass die Kanone 400mm Durschlag hat, aber nur 55 Schaden macht. Als World of Tanks Veteran wäre ich skeptisch … 😀

Gerade Jetzt – Momentaufnahme #7

Die wöchentliche Aktion von Rina und ich bin natürlich mit dabei.

Wie sind eure Momentaufnahmen heute?

denke ich: ist doch gut, dass du dich aufgerafft und Bad geputzt hast.

mag ich: frischen Kaffee, eine ganze Kanne davon

mag ich nicht: Krieg in der Ukraine … musste das sein? Das ist ein ungleicher Kampf, die Ukraine hat doch keine Chance gegen den Riesen namens Russland. Und was wenn Putin die Ukraine nicht genug ist? Ich hab eigentlich keinen Bock auf einen neuen kalten Krieg! Zumal China und Russland praktisch beste Freunde sind … da wird mir ganz kalt.

spüre ich: das ich dringend Zähneputzen muss, so viele Kaubonbons ich heute schon gegessen habe, die werden blöderweise in ein-Pfund Säcken verkauft, da kann man einfach nicht mehr aufhören.

freue ich: mich über das recht angenehme, fast schon frühlingshafte, Wetter draußen.

fühle ich:  eine angenehme Leichtigkeit, auch wenn ich andererseits gar nicht die Nachrichten gucken will. Krieg ist doof … kommt es von einem der sein halbes Leben lang Panzer bemalt, Jocko Willink als Vorbild hat und böse Ballerspiele spielt.

trage ich:  Engelbert Strauss Wollsocken, schwarze Jogginghoses, schwarzes T-Shirt

brauche ich: erstmal nicht noch mehr Klemmbausteine. Gut eins kommt noch zum Geburtstag und dann wird erstmal reviewt, was ich schon habe und zerlegt, was schon durch ist.

höre ich: nach Wortmans Vorlage natürlich Waba Duba von Yello

mache ich:  An der zweiten Episode von Joschis Abenteuer, meinem zweiten Buch, weiterschreiben. Das wird dünner als „Das Osiris Projekt“, aber das ist ja nicht schlimm. So wird die Geschichte in kleineren Episoden erzählt.

lese ich:  Kurs auf Spaniens Küste von Patrick O’Brian, erster Band der Jack Aubrey Reihe.

trinke ich: einen Yoshi-Becher voll heißen starken Kaffee mit einem Drittel Milch und einem gehäuften Teelöffel Birkenzucker (der langsam alle wird … *meiner Mutter zuwink)

vermisse ich: einen täglichen Rythmus, so ganz ohne ist doch auch doof.

schaue ich: World of Tanks Streamhighlights mit Mailand (einem Super-Unicum beim besten europäischen Clan FAME – ich bin ja leider nur ein „Blunicum“ mit 2000er WN8 Rating 😦 )

träume ich: eine nette junge Frau von nebenan zu treffen, die genauso auf nerdige Hobbies steht wie ich.