Totgeglaubte leben länger (?)

Hallo Leute, zwei Monate keine Beiträge verfasst, was zum Henker ist da los?Tja, vielerlei, ich umreisse es in meiner gewohnt „knappen“ Art.

Im Juli war ich im Urlaub, bzw hab meine Eltern für ein paar Wochen besucht, was gewissermaßen Hotel mit Vollpension gleichkommt. Und da ich mich nicht einfach jeden Tag ein paar Stunden verpissen konnte, sondern Programm auf dem Plan stand, war dann eben keine Zeit mehr für den Blog.

Anfang August habe ich zudem für zwei Wochen ein Praktikum in einem Archiv gemacht, was echt super war und sich womöglich zu einem handfesten Berufswunsch für mich gemausert haben könnte (wer weiß).
Aber eben nach sehr langer Arbeitslosigkeit, war es eine Gewöhnung von 0 Stunden täglicher Arbeit auf etwa 6 Stunden Arbeit plus Pendelei von 2 Stunden täglich. Da war ich dann auch echt platt, wenn ich wieder zuhause war, also wieder kein Blog, zumal ich nach rund 2 Wochen Blogpause, auch nicht mehr so wirklich viel Lust drauf hatte.

Mitte August, haltet euch an den Händen, Joschi hats geschafft einen neuen Job zu ergattern. Zwar erstmal nur bei einer Zeitarbeitsfirma als kaufmännischer Mitarbeiter, dennoch zu guten Konditionen mit soliden Boni. Erster Auftrag ist ein Amt in Berlin, wo ich wahrscheinlich bis Ende des Jahres beschäftigt bin.
Leider recht weit im Osten von Berlin, sodass ich jeden Tag zusätzlich zu 8 Stunden Arbeit noch 3 Stunden in S-Bahn und Tram verbringe.

Für euch Veteranen vermutlich lachhaft, aber selbst als kinderloser Single war mir am Ende des Tages meine Freizeit kostbar, wenn ich schlagskaputt zwischen sechs und acht zuhause eintrudelte und nur noch wenige Stündchen Me-Time hatte, bevor es wieder in Bett ging, weil der Wecker kriminell früh um halb sechs klingelt.

In Anbetracht dessen, dass ich die letzten Wochen nicht so mega viel Lust auf Blog hatte, kam es eben dazu, dass beitragstechnisch seit Mitte Juli gähnende Leere herrscht.

Dafür hat eine andere Sache Fahrt aufgenommen und zwar Youtube. Auf meinem kleinen Kanal, den ich mittlerweile in Karlchen Klemmt umbenannt hat (Karlchen ist der Plüschwaren, der im Regal sitzt). Umbennenungsgrund: ein befreundeter größerer Youtuber hat mir gesagt „Orderlycreativecreations kann sich echt kein Schwein merken!“.

Zum Zeitpunkt des Beitrags sind es immerhin 71 Abonnenten und insgesamt fast 9.000 Aufrufe bei 42 Videos. Läuft würde ich sagen und macht mir eine Menge Spaß und es viel leichter ein größeres Publikum anzusprechen als mit Bloggen, weswegen ich auch meinen Fokus angepasst habe, lieber 2-12 Stunden in ein Video einmal pro Woche investieren, dass zwischen 50 und 500 Views bekommt, als die gleiche Zeit mit Beiträgen zu verbringen, die so gut wie nicht geklickt werden.

Also auch eine gewisse Neuausrichtung des Blogs mehr in Richtung LEGO und Klemmbausteine mit MoC Berichten, News-Besprechungen und Beitragsverlinkungen zu aktuellen Videos (bei denen ich drei Monate hinterherhinke).

Klar mache ich bestimmt noch bei der ein oder anderen Aktion mit, aber nicht jeden Tag. Kurzgeschichten gibt es bestimmt auch noch, aber bei den Büchern werde ich nur die ersten drei Kapitel veröffentlichen, schließlich soll das irgendjemand nochmal kaufen, wenns fertig ist. ^^

Fazit, Fokus auf YT und LEGO, aber den Blog nicht völlig sterben lassen.

Wir lesen uns, schönen Sonntag 🙂

Media Monday #577

Ein sehr holpriges Wochenende, geprägt von Fast Food und verschlafen nach dem desaströsen Donnerstag. Eigentlich geplant als Reisetag nach Erfurt, weil ich in Gotha ein Praktikum machen wollte. Aber es wurde doch in letzter Sekunde abgesagt und ich bin hier gestrandet.

Den Media Monday findet ihr hier

1. Jetzt mal ganz unter uns: Superheldenfilme gehen mir mittlerweile echt am Arsch vorbei, ich bin völlig übersättigt.

2. Wie großartig wäre es bitte, wenn Christopher Nolan Regie beim 26. James Bond führt, oder am besten eine famose Trilogie.

3. Ich kann es ja selbst kaum glauben, aber ich finde die Uncharted Games sind an Großartigkeit nicht zu überbieten, gerade den vierten Teil, der dieses Jahr eine PC Fassung bekommen soll.

4. LEGO Teile sortieren ist auch eines dieser Projekte, das gerne mal aufgeschoben wird .

5. Viel Gerede und reichlich Gerüchte, die Wahl des Schauspielers für den nächsten James Bond, ich bin sehr für Henry Cavill, dafür war er schon in the Man from Uncle zu gut.

6. Avatar 2 hat sicherlich das Potential, um Maßstäbe in Sachen Tricktechnik zu setzen, gerade MoCap unter Wasser ist ein Novum.

7. Zuletzt habe ich mit drei Damen gechatet und dabei LEGO gebaut und das war eine interessante Erfahrung , weil ich mit Abstand der jüngste in der Runde war, mich mit den dreien aber gut verstanden habe.

Meine Woche 21-22

Rina läd wieder ein zum Wochenrückblick

Und wie war eure Woche so?

Geärgert ….. das meine Smartphone Kamera nicht immer saubere 30 respektive 60 Frames abliefert und ich heute das Rohmaterial für drei Videos wegwerfen musste, wo die Tonspuren andauerend asynchron waren. Das ärgert mich.
Noch viel mehr ärgert mich, dass beim Umsortieren der Ordner mit den bereits erledigten Videos versehentlich gelöscht wurde, also mein gesamtes LEGO Video-Archiv Hopps gegangen ist. Ganz schön blöd!

Gedacht…. Das in dieser Woche echt was passiert ist, ich aber kaum Erinnerung an die letzten Tage habe. komisch.

Gefreut: ……. meinen Besten Freund zu sehen, er macht sich unter der Woche etwas rar.

Gefühlt: …… Enttäuschung, das meine Kamera rumzickt und ich eine Stunde Videomaterial vergeudet habe.

Gegessen: …… Mango Chicken und Mango Lassie eben beim Inder, Mjam.

Gehört: ….. Betrayal von Will Jordan als Hörbuchversion.

Gekauft: …… Nach den Lego Eskapaden letzte Woche tatsächlich nichts.

Gelacht……….. Es war eine sehr ernste Woche … quatsch, ich hab bei ein paar Videos auf Youtube heftig gelacht.

Gelesen: …. Nüscht, hatte ich aber eigentlich vor.

Gelitten: …. Schirm-Armut, Gestern nach einer Aufnahme-Session Döner holen gegangen und kaum bin ich da raus, fängt es an zu schütten als gäbe es kein Morgen, ich war klatschnass als ich zuhause war.

Geplant: …… Für Montag 2-3 Videos neu aufzunehmen (Grr) und zu schneiden, damit sie noch rechtzeitig live gehen. Und nochmal die Langfassung des ohnehin schon langen Katalogvideos von gestern, einfach weil ich Bock habe.

Gesehen: ……… Auf Youtube die Uncharted 1-3 Reviews von Bricky, sehr unterhaltsam und ich bin schon auf die Review auf Uncharted 4 gespannt, so ziemlich das beste Spiel der Serie.

Gespielt/Gebastel/Gehandwerkt: Donnerstag habe ich beim Gucken von einem Stream 3,5 Stunden LEGO gebaut und Freitag 2,5 Stunden LEGO gebaut um die Kulisse für die Videos ab nächster Woche zu vollenden und sie sieht echt gut aus.

Getan: …. Offiziell noch nicht, das switche ich Mittwoch um, aber ich nenne meinen Youtube Kanal von „OCCreations“ auf „Karlchen Klemmt“ um. Erklärung dazu gibts im Video nächsten Samstag 🙂

Getroffen: …. vorhin meinen besten Freund und wir haben geschlemmt und uns anderthalb Stunden oder so unterhalten.

Getrunken: …… Mango Lassi und schwarzen Tee mit Mandelmilch (musste weg, hat nur meinen Schrank verstopft)

Geweint ……… Nope, ich bin ein Mann.

Gewundert …. Nicht, dass ich es mir leisten können, aber irgendwie sind aktuell online gar keine Mittelklasse Camcorder verfügbar, das finde ich komisch und ärgerlich, weil ich mich seit Wochen mit meiner Handykamera rumärgere, aber richtiger Ersatz nicht greifbar ist 😦

Meine Woche 20-22

Rina läd wieder zum Wochenrückblick ein.

Geärgert ….. Dass ich das Wochenende nicht Pappe entsorgt habe. Freitag waren die Tonnen frisch geleert und jetzt sind die bestimmt schon voll. Aber irgendwie ist mir das einfach entgangen.

Gedacht…. Mein Buch nochmal gründlich zu überarbeiten, es ist einfach noch zu unrund und zu oft verspürt man das Unrunde der naiven ersten Fassung. Und ich will einen marginal anderen Stil ausprobieren.

Gefreut: ……. über mich, dass ich den Arsch hochbekommen habe und endlich mal meinen Garten gemacht habe.

Gefühlt: …… Frustration am Freitag, ich musste dringend zum Briefkasten und es hat stundenlang geschüttet, am Ende bin ich raus in den Regen und war klatschnass als ich wieder zuhause war. Aber zumindest zufrieden und mit einem warmen Döner im Rucksack und dem Brief trocken um Kasten.

Gegessen: …… Abgesehen von einem Teller Kaiserschmarn nichts außergewöhnliches, halt Sachen, die schnell zubereitet sind und nicht aufwendig sind und die nicht so viel kosten. Linsensuppe ist auf August vertagt, vor meinem Urlaub bekomme ich die Kartoffeln sonst nicht aufgebraucht.

Gehört: ….. In vier Tagen ein 14 stündiges Hörbuch gehört. Redemption von Will Jordan, den man auch auf Youtube als den Critical Drinker kennt. Sehr spannend, ein völlig anderer Stil als das was ich schreibe und hat wohl die beste Definition einer starken weiblichen Figur, die ich seit Jahren gesehen habe, klasse. Band eins einer 9-Bändigen abgeschlossenen Serie und ich höre schon den zweiten Teil, der ein Jahr nach dem ersten Buch spielt. Großen Respekt vor dem Autor und dem Vorleser.

Gekauft: …… Ne Menge LEGO, 9 Sets auf Vorrat, weil ich nicht genug Kleinkram für meinen Chanel habe, das reicht bis Oktober gewürzt mit großen +100€ Sets aus meiner verstaubten Sammlung.

Gelacht……….. über alte Memes, die ich beim Aufräumen entdeckt habe.

Gelesen: …. Angefangen zumindet, die drei ??? im Bann des Vodoo. Ich wollte einfach mal wissen wie sich die Bücher hinter meinen Lieblingsfolgen machen

Gelitten: ….. am Samstag, als meine Verdauung nicht richtig funktioniert hat.

Geplant: …… Die Anschaffung eines Camcorders, sobald ich einen Job habe.

Gesehen: ……… Stranger Things Staffel 4, aber nicht zuende, die letzte Folge hat ja ernsthaft Spielfilmlänge, das war mir dann um halb zwölf zu viel.

Gespielt/Gebastel/Gehandwerkt: am Sonntag 6 Stunden LEGO gebaut und bin ganz schlapp davon, weil ich unbequem saß und mich die ganze Zeit vorbeugen musste um an die weit entlegenden Schälchen mit Teilen zu kommen.

Getan: ….. 4 Stunden gegärtnert und eine überwucherte Piste in ein geordnetes Beet verwandelt und akribisch Unkraut gezupft.

Getroffen: …. Meinen besten Freund beim Gärtnern getroffen und mit ihm einen Kaffee getrunken und einen LEGO Katalog zusammen durchgeblättert.

Getrunken: …… Eiscappuccino, die Reste meiner Ahoi Brause, viel Wasser und Tee. Wobei Tee und Kaffee auf leeren Magen eine blöde Idee ist, stelle ich vermehrt fest.

Geweint ……… Nope

Gewundert …. Wie wandlungsfähig ein kleines Zimmer sein kann, wenn man geschickt ist.

Media Monday #574

Lang ist es her, dass ich mal einen Media Monday bestritten habe. Etwas gefrustet, dass keine Antwort auf ein Vorstellungsgespräch gekommen ist und ich somit 8 Stündchen mit Warten gewastet habe. So kann ich den Tag einfach nicht stehenlassen und muss was machen. Für ein Video muss ich noch sieben Stunden „puzzlen“ und der Prozess belegt mein Bett, also nichts für die Abendstunde fürchte ich.
EDIT: Da hab ich doch tatsächlich den falschen Media-Monday beantwortet und zwar die alte 559. Da sieht man es mal was passiert, wenn man ein paar Wochen nicht dabei war 😀

Wulf läd ein zu einer weiteren Ausgabe des Media Mondays.

1. Die Diskrepanz zwischen Erwartung und Realität ist alles was mit Arbeit mit Medien zu tun hat. Man stellt sich das hübsch einfach vor und am Ende friemelt man stundenlang rum und schmeißt ein Video nach dem anderen weg.

2. Es ist zwar durchaus eine gute Idee, zu Bloggen, aber man muss echt dafür arbeiten, wenn man Follower haben möchte. Ich bin dafür meistens zu faul und bin daher einer der kleinsten in der Runde ^^

3. Die kleinen Erfolgserlebnisse meines Kanals wecken bei mir die Hoffnung, dass es sich in 1-2 Jahren rechtfertigen könnte, ein zweites WG Zimmer als Studio für meine Videos anzumieten.

4. Manches habe ich mittlerweile wirklich über, wie etwa eine Badewanne 15er LEGO Technic Liftarme, nach dem zu häufigen Kauf von Teilespender-Sets.

5. Creasteve ist eine so ungemein kreative Person, die super geniale Intros für jedes ihrer (seiner) Videos macht .

6. Manchmal erstaunt es mich schon, wie beispielsweise einzelne Videos auf meinem lauschigen kleinen Kanal fast schon explodieren und andere aben nicht und auf ewit klein bleiben.

7. Zuletzt habe ich 12 Stunden damit verbracht, ein Video im Intervall-Studio mit neuer Technik zu drehen und zu schneiden und das war frustrierend und toll zugleich , weil es eine ganz neue Ära für meine Videos einleitet und es mir der Aufwand wirklich wert ist.

Meine Woche 19-22

Mensch, da war ich echt lange nicht mehr mit dabei! Um nicht zu sagen mehr als einen Monat nicht. Aber es tut mir in der Seele weh, meinen kleinen Blog sterben zu lassen, von daher versuche ich einfach wieder öfter mal was zu schreiben und mitzumachen.
Wo war ich? Zum einen hab ich Praktikum gemacht und war mit Pendeln oft erst halb acht Abends zuhause und hatte nicht mehr so viel Zeit und Bock auf den Blog, zum anderen blüht Youtube derzeit ganz schön und ich hab fast 45 Subs (Januar hatte ich 3), und invesiere daher eben recht viel Zeit da rein um jeden Samstag ein neues Video zu veröffentlichen.

So, nicht vergessen, Rina läd ein zu einem neuen Wochenrückblick.

Geärgert ….. dass meine Smartphone Kamera so rumzickt.

Gedacht… dass ich meinen Blog vielleicht nicht so sehr vernachlässigen sollte, ebenso meinen Garten, wer weiß, was das alles noch mal bringt.

Gefreut: ……. Aufs Videodrehen. Mit dem neuen Studio macht das einfach so viel mehr Spaß, nur die Frontkamera (ne echt) von meinem Handy taugt nicht viel für Videos fürchte ich.

Gefühlt: ….. Das ich mein Auftreten in Vorstellungsgesprächen dringend aufpolieren muss. Das war diese Woche etwas fail.

Gegessen: … Gebäck, Obst und Gemüse, Döner, Aufbackbretzeln und Spiegeleier.

Gehört: ….. Drei Fragezeichen, Musik, und ein drei ??? Podcast mit Andreas Fröhlich.

Gekauft: …… Ein Ansteckmikro und einen Audiorekorder. Für Nächsten Monat ist eine Riesenkiste LEGO eingeplant. An großen Sets mangelt es bei mir jetzt nicht, aber ich brauch mehr Kleinkram, weil mein Budget für nur große Sets echt zu klein ist … noch.

Gelacht……….. Bestimmt ein bisschen, aber ich weiß nicht mehr über was.

Gelesen: …. Ein Spirou und Fantasio Comic Album: „Gefangen im Tal der Buddhas“.

Gelitten: …. an der Hitze, die das Leben gerade echt schweißtreibend macht.

Geplant: …… Ein schönes Video für nächste Woche. Und je nachdem ob ich eine Job-Zusage bekomme oder nicht, muss ich eine Menge Videos vorbereiten, weil ich bei einer Absage 3 Wochen bei meinen Eltern bin und vier Videos vorbereiten muss.

Gesehen: ……… Stranger Things Staffel 4 und Kenobi. Beide ziemlich gut, mit dem Stranger Things Twist in der letzten Folge hab ich echt nicht gerechnet. Dazu erstaunlich viele Videos, wo einer EPAs/MREs auspackt und verputzt *schulterzuck

Gespielt/Gebastel/Gehandwerkt: Ein LEGO Technic Set zerlegen und ein paar Sets für den Youtube Kanal zusammenklöppeln.

Getan: ….. Mich vor der Hitze verstecken.

Getroffen: …. Niemanden so wirklich.

Getrunken: …… Jede Menge Darjeeling und Wasser und Literweise Ahoj-Brause

Geweint ……… Nope

Gewundert …. Als ich das letzte Video geschnitten habe und ich feststellte, dass die ersten und letzten 6 Minuten sauber synchron sind und die Mitte leicht Zeitversetzt ist. Muss an der Kamera liegen, anders kann ich mir das nicht erklären. Wird Zeit das eine vernünftige Kamera ins Haus kommt.

Groß, „Geländegängig“ und Rot … der Kran auch – LEGO Technic 42082 Rough Terrain Crane – Review

So, eine Woche zu spät um das zu sharen, immerhin ist schon das nächste Video draußen, aber ich kann mich nicht damit anfreunden, meinen kleinen Blog einfach sterben zu lassen und mir für ab nächster Woche vorgenommen, mal wieder etwas öfter Sachen zu posten.

Zurück zum Video, denn das war echt eine Odyssee. Vier Aufnahmen, Pannen und Missgeschicke, wie sich das eben gehört. Das Resultat ist ein prächtiges Magnum Opus in einem neuen Bildformal, wo man nicht mehr das vor mir sieht, sondern mich selbst im Bild sieht und ich viel größere Sets zeigen kann.

Erreicht wird es durch leidiges Möbelrücken, denn ich sitze letztendlich auf meinem Bett, was aber auch viel Platz für Sachen bietet, die ich dann ins Bild zaubern kann. Etwas lästig ist das Umrücken schon, aber sind pro Aufnahmesession nur jeweils 5 min auf- und abbauen, das geht schon in Ordnung.

Im Bild ist das aktuell größte Set in meiner Sammlung: ein roter motorisierter Kran. Neben einem kleinen Intro und der „Studiotour“ gibt es einige Längen, wo die Funktionen des Models eben sehr langsam sind und man nicht die ganze Zeit drüberreden kann oder will. Und Geschwafel, wir dürfen das ganze Geschwafel nicht vergessen. Aber jeder, der mit den Podcastfolgen und den Aufbauvideos vertraut ist, wird damit gerechnet haben.

Dennoch garniert mit meiner humorigen Art, unterhält das Video dennoch, fast 130 Aufrufe nach knapp einer Woche und keinen Dislike, das ist doch mal ein ganz brauchbarer Start.

Doch nun viel Spaß.

Erstes Video im neuen Studio und gleich ein Highlight, das kaum ins Bild passt. Der satte 4057 Teile schwere Kran in bestechender Farbgebung und vor Funktionen nur so strotzend. Gleichzeitig auch das letzte Flaggschiff Set vor der Control+ Ära, die zumindest ich boykottiere. Aber lassen wir uns nicht davor schrecken, erwartet uns nämlich ein wahrlich grandioses Set, das ihr sogar in Neuzustand recht nahe an der UVP erwerben könnt. Vorhang auf für den Geländegängigen Kranwagen!

========================================
Eckdaten zum Set
_______________________________

Hersteller: LEGO
Kategorie: Technic
Release: 2018
Herstellernummer: 42082
Setname: Geländegängiger Kranwagen
Alter: +11
Teile: 4.057 Pcs
Minifiguren: –
Preis: 229.99€

========================================
Mehr Infos zum Set
_______________________________

Set: 3.306 g | 48 cm lang x 20 cm breit x 23,5 cm hoch (1 m hoch ausgefahren)

Bauzeit: ~ 9 h 32 min

brickset.com: https://brickset.com/sets/42082-1/Rough-Terrain-Crane

========================================
Wo bekommt man dieses Set her? _______________________________

bricklink.com: https://www.bricklink.com/v2/catalog/catalogitem.page?S=42082-1&name=Rough+Terrain+Crane&category=%5BTechnic%5D%5BModel%5D%5BConstruction%5D#T=S&O={%22iconly%22:0}

amazon.de: https://www.amazon.de/LEGO-Gel%C3%A4ndeg%C3%A4ngiger-Kranwagen-42082-Bauspielzeug/dp/B0792RDN2Z/ref=sr_1_2?keywords=lego+technic+42082&qid=1655461954&sprefix=LEGO+technic+420%2Caps%2C142&sr=8-2

========================================
Verwendete Technik
_______________________________

=Bautisch-Studio

Kamera: Oneplus Nord: https://www.oneplus.com/de/nord
Mikrofon: Edutige ETM-006: https://www.amazon.de/gp/product/B003… Audio-Recorder: Tascam DR-05X: https://www.amazon.de/gp/product/B07N… Softbox im Doppelpack: https://www.amazon.de/gp/product/B07F…
No-Name-Stativ mit Smartphone-Halterung

=Rechner

Mikrofon: Blue Yeti: https://www.amazon.de/Blue-Yeti-USB-M…
Software: Affinity Photo, Premiere Pro, Illustrator

*Die Links sind KEINE Affiliate Links, es dient nur zur eurer Information und ich verdiene daran NICHT mit!

SELF-STATEMENTS #7

Gina läd zu einer neuen Fragerunde ein. Ich war jetzt die letzten beiden Wochen nicht dabei, weil ich durch Praktikum so fertig war, dass ich immer schon so gegen halb neun erschöpft ins Bett gefallen bin. Jetzt hab ich mich wieder soweit an 8h Arbeit pro Tag gewöhnt, dass ich wieder mitmachen kann und will.

1. Nimmst du die Pflegeprodukte aus Hotels mit?

So selten wie ich im Hotel bin? Klaro, wenn ich schon dreistellig die Übernachtung bleche, will ich auch die verdammte Seife haben!

2. Wer oder was kann dich so zum Lachen bringen, dass dir die Luft wegbleibt?

Torsten Sträter und Moritz Neumeier ganz klare Sache.

3. Welcher Film bringt dich zum weinen? 

Tatsächlich Rogue One im Kino, als die Rebellenflotte auf Scarif eintrifft. Ich war zu Tränen gerührt über die Begeisterung einer geilen Raumschlacht, die es in der neuen Trilogie einfach nicht gibt.

4. Was von dir soll in Erinnerung bleiben?

Mein schräger Humor und der Berg an selbstgeschriebenen Geschichten und Büchern und meine Angewohnheit wieder aufzustehen, egal was das Leben mir an Hindernissen entgegenschmeißt.

5. Wann hast du zuletzt “Ich liebe dich!” gesagt?

Höchstens meiner Ex, es hat nichts genutzt 😀

6. In welcher Zeit würdest du gerne leben?

1998 als Millionär, denn in dem Jahr gab es so ziemlich das geilste LEGO in Jahren. Aus dem Katalog würde ich fast alles kaufen.

7. Welchen Song möchtest du perfekt singen können?

New Divide von Linkin Park.

8. Zu welchem Song tanzt du, wenn keiner zusieht? 

Zu fast allen, wenn ich Bock habe und motiviert bin.

9. Was wäre deine Henkersmahlzeit?

Ein gemischter Salat zur Vorspeise. Argentinisches Rumpfsteak medium rare, mit Bratkartoffeln und gedünstetem Brokolli und einem Tomatensalat. Pana Cotta mit Waldbeerensoße als Dessert und dann Hirse ab.

10. Du kannst für einen Tag die Identität wechseln. Wer wärst du und was würdest du machen?

Ein Waran im Zoo und mich darüber freuen dass mich Leute begeistert beim Chillen beobachten.

11. Das peinlichste Outfit, das du jemals getragen hast?

Weiß nicht, höchsten schwarze Arbeitskleidung zu einem grell pinken Wanderrucksack.

12. Pelz oder Kunstpelz?

Erwischt. Ich muss mich wohl outen. Ich finde Pelz schön und stilvoll, wenngleich die dekadente Arroganz der Reichen mitschwingt, denn anders kannst du dir das nicht leisten. Und klar scheiße Grausam, aber hey ich esse auch Fleisch und da werden Tiere noch beschissener behandelt.
Eine meiner Buchfiguren leben das Faible voll aus, zum Beispiel Liz Solomon aus dem Osiris Projekt/Genom, auch wenn sie es wirklich hoffnungslos exzessiv betreibt.
Ich für meinen Teil hätte gerne eine plüschige Kunstpelzdecke, vermutlich kommt die noch dieses Jahr 😀

13. An welchem Ort bist du immer glücklich?

Wenn ich meine Eltern besuche. Jedes Mal. Geiles Essen und tolle Menschen.

14. Welches ist dein liebstes Kleidungsstück?

Die gemeine Jogginghose.

15. Du darfst nichts außer 5 Dinge behalten. Welche wären das?

-> Meine (Kurz)Geschichten Sammlung
-> Meine Lieblings-Stofftiere
-> Meine LEGO Sammlung
-> Meinen PC
-> Meine Comic-Sammlung

16. Sagt ein Bild mehr als tausend Worte? Oder ist ein Wort mehr wert als tausend Bilder?

Ein gutes Bild sagt mehr als tausend worte, es sei denn es ist eine weiße Wand.

17. Können Objekte eine Seele besitzen?

Stofftiere und Autos definitiv.

18. Können wir sogar zu Hause heimatlos sein?

Bestimmt. Aufgewachsen in Potsdam sind wir nach meinem Abi nach Erfurt gezogen, wo ich 7 Jahre gewohnt, aber nie angekommen bin. Erst wieder zurück in Potsdam habe ich mich wieder total wohl gefühlt.

19. Was glaubst du, in wie vielen Dimensionen wir leben?
Bestimmt unendlich viele, aber ich bin weder Mathematiker noch Physiker

Meine Woche 18-22

Rina läd zu einer neuen Runde ein.

Durch Praktikum zwei Wochen lang völlig gefordert (Juhu), war ich abends immer so fertig, dass ich gleich ins Bett gefallen bin, da war Blog eher erstmal zweitrangig. Jetzt nehme ich mir aber die Zeit!

Und wie war eure Woche so?

Geärgert ….. dass ich morgens so lange snooze. Aber was willst du sonst morgens machen? Ich hasse Morgende. Packen und Duschen mache ich am Abend davor, von daher bleibt nur Anziehen und Zähneputzen und das dauert nur 10 Minuten. Da kuschel ich mich doch lieber noch eine halbe Stunde in mein bequemes Bett.

Gedacht…. Wie cool das Leben akuell einfach ist. Nur das Amt ist sinnlos und macht nichts, das ist doof. Nicht ein Praktikums-Vorschlag kam von denen, nicht ein einziger! Hätte ich nicht einen Papa mit Connections, hätte ich jetzt gar nichts!

Gefreut: ……. über eine tolle Gesprächsrunde mit meinen drei besten Freundinnen am Freitag. Die ging über viele Stunden und war sehr belebend. Und Mia hat sich einen neuen riesigen Wanderrucksack gekauft, von denen besitzt sie sieben Stück 😀 Aber hey, immer noch besser als eine Schicki-Micki Tussi mit Schuh-Tick.

Gefühlt: …. Zufriedenheit. Es ist einfach geil wieder im Leben zu stehen, jeden Tag im sieben Aufzustehen, sich in die S-Bahn zu setzen und einem fordernden Tag ins Auge zu blicken. Um dann Abends zufrieden ins Bett zu schlüpfen und mit einem guten Gefühl einzuschlummern. Leben ist geil!

Gegessen: …… Um Abzunehmen habe ich eine neue Strategie ausgetüftelt. Genau eine(!) ausgewogene Mahlzeit am Tag in moderater Portionsgröße und nur Obst und Naturjoghurt als Snacks. Auf Zucker verzichte ich so gut es geht. Es hilft, ich habe schon fast drei Kilo in fast drei Wochen abgenommen und bin wieder im zweistelligen Kg Bereich. Heißt aber auch, dass Hunger ebenfalls auf dem Programm steht. Wenn ich zwischen 92 und 93 liege, lockere ich den Gürtel ein bisschen, aber eigentlich finde ich die Situation gut. Nur Süßigkeiten müssen eine Seltenheit, also eine Ausnahme, bleiben und auch dann nur in Maßen.
Das Büro wo ich mein Praktikum mache liegt in Berlin Kreuzberg und der Bauzeichner hat mir ein geiles türkisches Bäckerei-Bistro gezeigt, wo der Mittagstisch günstig und hammer lecker ist! Geil!

Gehört: ….. Drei Fragezeichen beim Zeichnen, Moritz Neumeier, meine Music und den ESC. So ein Mist, dass es Österreich nicht ins Finale geschafft hat, der Song war richtig gut.

Gekauft: …… zwei kleine LEGO Sets, eins von Friends für den Praktikums-Abschluss-Podcast garniert mit einem Aufbauvideo und ein lustiges Jurrassic World Set mit ein paar Baby Raptoren. Und als Hauptgang ein Podcast Mikrofon (Blue Yeti) mit Zubehör und Stativarm. Nächsten Freitag wirds geliefert, ich bin schon ganz aufgeregt! Dafür hat sich ein Monat hungern und knausern gelohnt!
Als Notwendigkeit gab es noch ein frisches Kilo Darjeeling, das reicht für zwei Monate.

Gelacht……….. über Moritz Neumeier, ein sensationell guter Comedian, sein Programm Hurra habe ich mir diese Woche gut und gerne 3 Mal gegeben, war schon hart auf der Arbeit nicht ständig zu lachen.

Gelesen: …. mein Buch Korrektur. Ich arbeite gerade an einer neuen Fassung des ersten Buches und es wird hoffentlich die letzte Fassung sein, die dann auch druckreif ist und an Verlage rausgeht. Es müssen eine Menge Sachen angepasst und etwa 5 oder 6 Kapitel neu geschrieben werden.

Gelitten: …. üblen Hunger. Aber wie war das? Wer schön sein will, muss leiden und ich bin eben zu dick. Und scheiß auf Diäten, einfach weniger essen als du verbrauchst und ein bisschen Bewegung, das wars in der Regel schon.

Geplant: …… Ganz viel. Die Baupläne von Liz Milliardärsvilla aus der 5. Fassung des Osiris Genom (Reboot der ganzen Reihe), die ich in den letzten beiden Wochen gezeichnet habe vervollständigen. Die zeige ich euch alle im Detail in ein paar Wochen. Also Schnitte, Details und Bemaßung von fünf Etagen und ein zwei Details überarbeiten. Denn damit kann ich mich gleich beim nächsten Praktikum mit richtigen Arbeitsproben bewerben, denn das soll nach Pfingsten im Juni starten. In zwei Wochen habe ich ein Kennenlern-Gespräch mit dem Geschäftsführer eines mittelgroßen Ingenieur-Büros!
Dann Freitag busy sein. Ein Kanalvideo drehen und für Samstag hochladen, Mikrofon einrichten und einen neuen spontan Podcast in geiler Qualität vorbereiten und dann noch ein paar Stunden Gärtnern. Im Juni wird es vermutlich das erste +100€ Set auf dem Kanal geben (es stehen sieben gabaute Sets zur Auswahl, nur nichts spannendes für Wortman) Und mich wird man in den Videos auch sehen, denn ab Pfingsten habe ich ein Dual-Kamera Setup. Mein Rechner kotzt jetzt schon wenn er an 4K Rendern von Videos denkt 😀

Gesehen: ……… ESC in Ausschnitten und die ersten drei Folgen Cobra Kai auf dem Nachhauseweg in der S-Bahn, es lebe Netflix und Downloads. Und dann nochmal die erste Folge Reacher auf Prime, hammergeile Serie!

Gespielt/Gebastel/Gehandwerkt: Mein Mitbewohner war am Wochenende weg und hat mir seine Nintendo Switch ausgeliehen und ich habe fleißig Mario Kart 8 gezockt, der Sound über Bluetooth Boxen, weil das mit meiner Anlage nicht geklappt hat, war trotzdem geil. Das Spiel ist der Hammer und zu Weihachten hol ich mir auch eine Switch! Und mindestens ein geiles CaDA set. Der Jimny ist nagelneu und sieht sehr lecker aus, passt zu dem LEGO Defender, der auch grün ist. Dazu gibt es meinen Lieblingspanzer, den Panzerkampfwagen V Panther, als eine 1:35 RC Replik. Und wer weiß welche Kracher CaDA noch plant!

Getan: ….. Grundrisse gezeichnet am laufenden Band und sogar Sachen über autoCAD entdeckt, die selbst der Bauzeichner mit jahrelanger Erfahrung nicht wusste, sehr cool!

Getroffen: …. Niemanden. Dienstag war Brettspiel Abend bei Tomba geplant, aber ich war an dem Tag nach der Arbeit so fertig, dass ich absagen musste 😦

Getrunken: …… Sehr viel Wasser, sporadisch Darjeeling und zum Gönnen ab und zu mal einen Kakao.

Geweint ……… Tränen vor Lachen! Zieht euch Moritz Neumeier rein!

Gewundert …. Das der Bauzeichner Russe ist. 92 mit Familie nach Deutschland gekommen. Er hat nicht den leisesten Akzent (der meist sehr markant ist) und keinen russischen Nachnamen. Was er wohl zu Putlers Krieg denkt?

LEGO Technic 42121 Hydraulibagger VS. CaDA C65003W Bagger

Zwei scheinbar identische Klemmbaustein-Bagger von unterschiedlichen Herstellern, was liegt da näher als sich einfach mal beide zu schnappen, aufzubauen und miteinander zu vergleichen. Gesagt getan, das Ergebnis liegt nun vor euch.
Von der Funktionalität identisch mit jeweils einer Kurbelfunktion für den unteren und oberen Teil des Baggerarms. Dabei ist der obere Teil des Arms so konstruiert, dass beim Heben auch die Schaufel ausgeleert und andersrum ordentlich gebuddelt werden kann – sehr praktisch.
Die Bagger können frei im Kreis gedreht werden und bewegen sich auf Ketten vorwärts, die auf einer harten geölten Tischplatte nur so mittel funktionieren, der CaDA Bagger hat dabei „Stützräder“.
Der LEGO Bagger hat mehr Details Zubehör in Form von Pylonen und Schüttgut, der CaDA Bagger ist etwas rustikal, funktioniert aber genauso gut.
CaDA hat das Design ein bisschen von LEGO geklaut, ist aber keine Reinkopie von LEGO wie etwa Lepin und die Teilequalität ist etwa 8.5/10. Dafür kann CaDA mit einem ordentlichen Kampfpreis von unter 20€ aufwarten.
Einen klaren Sieger gibt es allerdings nicht, es kommt eher auf die eigenen Präferenzen an.

========================================
Eckdaten zu den Sets
_______________________________

Hersteller: LEGO
Kategorie: Technic
Release: 2021
Herstellernummer: 42121
Setname: Hydraulikbagger
Alter: 8+
Teile: 569 Pcs
Preis: 39,99€

Versus

Hersteller: CaDA
Kategorie: Baustellenfahrzeuge
Release: 2021(?)
Herstellernummer: C65003W
Setname: Bagger
Alter: 8+
Teile: 467 Pcs
Preis: 16,90€
========================================
Mehr Infos zum Set
_______________________________

Vergessen auszumessen und die Sets sind schon zerlegt 😦

Brickset: https://brickset.com/sets/42121-1/Hea…

========================================
Wo bekommt man dieses Set her? _______________________________

Der CaDA Bagger auf freakware: https://www.freakware.de/p/excavator-…
Der LEGO Bagger auf amazon.de: https://www.amazon.de/LEGO-42121-Hydr…

========================================
Verwendete Technik
_______________________________

Kamera: Oneplus Nord – https://www.oneplus.com/de/nord
Softbox im Doppelpack: https://www.amazon.de/gp/product/B07F…
Stativ mit Smartphone-Halterung
Software: Affinity Photo

SELF-STATEMENTS #6

Die ganz wunderbare Gina läd wieder zu einer tollen Frageboben Runde ein, dich ich immer sehr wertschätze.

JETZT BIST DU DRAN, DER SELF-STATEMENTS-FRAGEBOGEN FÜR DICH!

1. Bist du ein Morgenmensch?

Nur im Zeitraum von 00:01 bis 04:30. Danach muss ich ins Bett. Nein, ich bin auf keinen Fall ein Morgenmensch, nur wenn ich versehentlich um sechs aufwache.

2. Was bringt dich so richtig auf die Palme?

Mieser Plot und mies geschriebene Figuren in Fiction. Das und langsame Fahrradfahrer und Fußgänger.

3. Hast du schon einmal jemanden einen Streich gespielt? Wenn ja, was für einen?

Bestimmt als Knirps, aber ich kann mich echt nicht daran erinnern 😦

4. Wurdest du im Rausch schon einmal angemalt?

Ne, ich trinke so viel nicht, klischeehaft ja, aber ich kenne nunmal mein Limit!

5. Mit welchem lebenden Promi würdest du mal etwas trinken gehen?

Natürlich mit Henry Cavill und dann über Warhammer 40k und The Witcher 3 fachsimpeln, denn er ist zwar gutaussehend und charismatisch, aber auch ein riesiger Nerd! (Und bemalt Miniaturen)


6. Mit welcher Film oder Serienfigur wärst du gerne befreundet?

Ich guck mal in meine Bibliothek. Hughie Campbell aus the Boys. Ein nerdiger schüchterner Everyman, den niemand groß beachtet. Der letztendlich über sich hinauswächst, aber einfach ein sympathischer Dude ist. Erinnert mich ein bisschen an mich selbst 🙂


7. Was macht für dich eine gute Freundschaft aus?

Dass man für den anderen da ist und ihn nicht im Stich lässt. Mit einem guten Freund muss ich nicht jeden Tag chatten, aber ich weiß er ist für mich da wenn ich ihn brauche.
Für mich ist übrigens auch der Weg in die Beziehung eine gute beständige Freundschaft!

8. Für welchen Film oder welche Serie wünscht du dir ein alternatives Ende und was für eines wäre es?

Gesetz der Rache und jeder der den Film kennt, weiß bestimmt, was ich meine. 😀

9. Welchen Film der letzten 15 Jahre, also seit 2000, würdest du als zeitlos bezeichnen? Und warum?

Inception. Ein ungewöhnlicher Film, der kein Sequel ist und mit einer bis dato einzigartigen Idee. Eine mitreißende Story, ein fesselnder Cast und damals einige der besten Effekte der Tricktechnik. Einfach nur fesselnd.

10. Wie wichtig ist für dich der Gefällt-mir-Button?

Sehr wichtig, denn er ist mit der einzige Marker, mit dem man einem Blogger oder Contentcreator sagen kann, dass das jetzt wirklich gut war.

11. Was würdest du tun, wenn du einen Tag wieder ein Kind wärst?

Das muss ich nicht, denn ich habe mir das Kind in mir bewahrt. Ich würde übrigens LEGO bauen und mir danach ein Riesen-Eis holen.

12. Welcher Person würdest du gerne mal deine Meinung geigen und was würdest du sagen? Egal welche. Sie muss nicht einmal leben, sie würde zu diesem Zwecke wieder zum Leben erweckt werden.

Chris Evans, der in den USA eine Plattform geschaffen hat, mit der er Liberale und Konservative mit an einen Tisch holt und mit ihnen über Themen diskutiert, zu denen beide Seiten verschiedene Ansichten haben. Sowas würde ich mir für Europa auch wünschen.
Ich denke Chris ist ein cooler Dude und damn, ich seh grad ich hab die Frage falsch gelesen, ich würde mich einfach gerne mit ihm unterhalten.

13. Ein unbekanntes Flugobjekt landet direkt vor deiner Nase. Erstkontakt. Mit welchen Worten würdest du Außerirdische auf der Erde begrüßen?

Moin Moin, was geht ab Vierauge!

14. Der Außerirdische zeigt sich äußerst friedlich. Er hat die Menschen lange beobachtet und hat unter anderem “Bauer sucht Frau” empfangen und möchte wissen was das ist. Was sagst du ihm?

Eine zyklopisch abstoßende Abscheulichkeit kosmischen Ausmaßes, das jeden Zeugen dieser grauenvollen Absonderlichkeit seelisch vernarbt und zu völligem Wahnsinn führt! (Ich wollt auch mal wie H.P.Lovecraft schreiben)

15. Der Außerirdische hat entschieden, dass die Menschen für den Abbau der Rohstoffe der Erde im Weg sind. Was würdest du sagen, um ihn umzustimmen?

Ich verweise, dass er bei Vladolf Putlers Schergen gerne anfangen darf.

16. Welche Science-Fiction Zukunftsvision von der Menschheit, erscheint dir am wahrscheinlichsten?

Die Dystopische Cyberpunkwelt meiner eigenen Bücher. Megakonzerne die mehr Macht als Regierungen haben und mit hochgezüchteten Privatarmeen gegeneinander Krieg führen. Die Regierungen kämpfen mit schmutzigen Tricks um den Konzernen Einhalt zu gebieten und Millionen von Menschen leiden darunter und formieren sich zu radikalen Gegenbewegungen.
Dafür gibt es kostenlosen grünen Strom durch atomare Fission und Fusion!


17. Wenn du eine Zeitmaschine hättest, in welche Zeit würdest du reisen? Und was würdest du tun?

Nichts tun und darüber nachdenken wie beschissen es den normalen Menschen in jeder Periode ging. Aber das altägyptische Reich würde verlockend und ich schwinge mich mit meinem außerweltichen Wissen zu einem Gott auf 😀

18. Was ist wichtiger: Geld oder Gesundheit?

Mittelweg. Gesundheit ist schön und gut, aber wenn du kein Geld hast, das Leben in vollen Zügen zu genießen ist auch doof.

19. Dein*e beste*r Freund*in steht vor deiner Tür, mit gepackten Sachen und sagt, er/sie/div muss untertauchen und dazu nach Island in ein abgelegenes Fischerdorf ohne Internet: würdest du mitkommen?

Logo, ich packe meine vorbereitete Prepperausrüstung ein und los gehts.

20. Weswegen müsste dein*e Freund*in untertauchen?

Hatespeech gegen LGBT oder Farbige auf Social Media, das geht übel aus.