Media Monday #565

Guck, eine Schnapszahl!

Das erste Wochenerste nach Ostern wieder allein zuhause, wo man sich wieder an das selber kochen gewöhnen muss. Um die Gartenarbeit habe ich mich geschickt gedrückt, nach dem Schleppen von sackweise LEGO in Zipplock Beuteln, war mein Rücken etwas gebeutelt, zumindest habe ich mir diese Ausrede unter den Nagel gerissen um nicht umzugraben. Nächste Woche geht Praktikum los, also elendig lange durch Berlin zockeln und nur noch wenig Freizeit haben, also auch nicht mehr so viel Zeit für den Blog :/
Gleichzeitig soll heute ein LEGO Set geliefert werden, für das ich noch das Aufbauvideo abdrehe und die Review fertig mache, sodass wir diese Woche vielleicht noch zwei Videos für meinen Kanal habe.

Hier geht es zum Media Monday.

1. Ich weiß, es mag nicht die populärste Meinung sein, aber Ich finde seichte Blockbuster Unterhaltung wie die Transformers Filme einfach klasse.

2. Bay Filme schön und gut, aber objektiv betrachtet finde ich schon, dass die Filme handwerklich von den Trickeffekten in einem geschickten Blend aus Praktischen und digitalen Effekten harmonieren.

3. Ich kann mich kaum noch daran erinnern, wie es gewesen sein muss, In einer Welt ohne Musik- und Filmestreaming aufgewachsen zu sein 😀

4. Free Guy macht es schon nötig, dass man das eine oder andere Auge zukneift, denn für nicht-Gamer ist dieser Film eine Qual, so haben es zumindest meine Eltern berichtet, als ich sie dazu überredet habe.

5. Besonders schön an der Begeisterung für Filme und Artverwandtes ist ja oft auch, dass Die Diskussion und die Debatten mit Familie und Freunden nach dem Abspann.

6. Ryan Reynolds ❤ scheint mir schon auf einen sehr spezifischen Rollentyp festgelegt zu sein, schließlich spielt er immer sich selbst.

7. Zuletzt habe ich Eine „Bettlerin“ sechs Euro gegeben, weil sie angeblich zu ihrer kranken Mutter nach Magdeburg muss und das war unfassbar doof , weil sie sofort in Richtung Kaufland abgezischt ist.

Der Song zum Samstag #7

Ich hör gerade in Endlosschleife das Album „Music from the Transformers Movies“ von London Music Works, natürlich ein Cover denn der Komponist ist ja Steve Jablonsky. Und ein Song aus dem fünften Film hat was (natürlich sind die meisten Songs echt gut) und ist nicht so aktiongeladen und eher ruhig. Sacrifice. Nicht in besonderer Relation zu dem was gerade in Europa abgeht, einfach ein schöner Song.

Serienmittwoch #313

Frage der Woche:

Welches sind die beste Fantasyfiguren aus Filmen?

Ich hab gesehen, dass die Grenzen zwischen Science Fiction und Fantasy bei einigen echt verschwimmen. Und guck mal was ich finde.

K-2SO aus Rogue One

Dieser umprogramierte imperiale Droide ist das klare Highlight des Films. Nicht das der Film schlecht wäre, aber die Lines, die dieser Droide raushaut sind köstlich, ich hab euch mal das Best Off rausgekramt.

Blackout aus Transformers

Eine richtig gute Opening Szene, die klar macht, dass mit den Decepticons nicht zu spaßen ist. Blackout war schon immer einer meiner Lieblingstransformers, auch wenn er kriminell wenig Screentime hat. Sein „Sidekick“ Scorponok (oder wie man den nennt) kommt in einer meiner Lieblingsszenen aus dem ersten Film vor.

Ohnezahn aus Drachenzähmen leicht gemacht

Ist jetzt glaube ich keine große Neuigkeit. Dieser Drache mit Katzen-Betriebssystem ist mein absoluter Liebling aus allen den drei Filmen.

Po aus Kung Fu Panda

Der verfressene dicke Panda, der als Kung Fu Auserwählter in die Riege der örtlichen Kung Fu Meister kommt und nicht wirklich reinpasst. Bis er das Pandahafte auslebt und den bösen Gegner besiegt. Und dann noch einen bösen Gegner. Und noch einen. Ihr kennt doch eh alle die Filme. ^^
Im deutschen toll gesprochen von Hape Kerkeling.

The Winter Soldier und Captain America aus The Return of the first Avenger

Wenn für andere Comicfiguren als Fantasy zählen dann für mich auch. Bucky Barnes alias The Winter Soldier kämpft gegen seinen besten Freund Steve Rogers alias Captain America ohne es nach intensiver Gehirnwäsche zu wissen. Teil 2 und 3 der Captain America Filmen, unter der Regie der famosen Russo Brüder, sind bombastisch, gerade die Kämpfe. Der 2. Film liefert überzeugend ab, indem er einen finsteren Bösewicht in Rennen schickt und sich in der ersten Hälfte eher wie ein packender Politthriller anfühlt. Es gibt da ein schönes Video-Essay von Filmento und ein Video Essay von Full Fat Videos

Miles Morales aus Spider-Man A new Universe

Miles Morales, Schüler an einer Elite Schule, der da nicht richtig reinpassen will. Bis er von einer radioaktiven Spinne gebissen wird. Aber er ist nicht der einzige Spiderman. Bisher meine Lieblingsversion von Spiderman in einem Film. Ich glaube dieses Jahr gibt es eine Fortsetzung.

Sonic the Hedgehog

Ein niedliches blaues Alien mit roten Turnschuhen, dass affig schnell rennen kann und irgendwelche komischen Ringe sammelt. Klingt seltsam. Dabei ist es ein schöner Film über Freundschaft und Familie. Hier ein Essay von Filmento.

Rango

Ein handelsübliches Chamäleon, das überall fehl am Platze wirkt, erlegt eher versehentlich einen Falken und wird zum Helden einer kleinen Wildwest Stadt und dort zum Sheriff ernannt. Allerdings wird das Wasser knapp und es ist Rangos aufgabe herauszufinden, woran das liegt.

*

Fertig, zwischendurch ist mir aufgefallen, dass ich drei Figuren aus Serien mit dabei hatte, god damn it.