Media Monday #565

Guck, eine Schnapszahl!

Das erste Wochenerste nach Ostern wieder allein zuhause, wo man sich wieder an das selber kochen gewöhnen muss. Um die Gartenarbeit habe ich mich geschickt gedrückt, nach dem Schleppen von sackweise LEGO in Zipplock Beuteln, war mein Rücken etwas gebeutelt, zumindest habe ich mir diese Ausrede unter den Nagel gerissen um nicht umzugraben. Nächste Woche geht Praktikum los, also elendig lange durch Berlin zockeln und nur noch wenig Freizeit haben, also auch nicht mehr so viel Zeit für den Blog :/
Gleichzeitig soll heute ein LEGO Set geliefert werden, für das ich noch das Aufbauvideo abdrehe und die Review fertig mache, sodass wir diese Woche vielleicht noch zwei Videos für meinen Kanal habe.

Hier geht es zum Media Monday.

1. Ich weiß, es mag nicht die populärste Meinung sein, aber Ich finde seichte Blockbuster Unterhaltung wie die Transformers Filme einfach klasse.

2. Bay Filme schön und gut, aber objektiv betrachtet finde ich schon, dass die Filme handwerklich von den Trickeffekten in einem geschickten Blend aus Praktischen und digitalen Effekten harmonieren.

3. Ich kann mich kaum noch daran erinnern, wie es gewesen sein muss, In einer Welt ohne Musik- und Filmestreaming aufgewachsen zu sein 😀

4. Free Guy macht es schon nötig, dass man das eine oder andere Auge zukneift, denn für nicht-Gamer ist dieser Film eine Qual, so haben es zumindest meine Eltern berichtet, als ich sie dazu überredet habe.

5. Besonders schön an der Begeisterung für Filme und Artverwandtes ist ja oft auch, dass Die Diskussion und die Debatten mit Familie und Freunden nach dem Abspann.

6. Ryan Reynolds ❤ scheint mir schon auf einen sehr spezifischen Rollentyp festgelegt zu sein, schließlich spielt er immer sich selbst.

7. Zuletzt habe ich Eine „Bettlerin“ sechs Euro gegeben, weil sie angeblich zu ihrer kranken Mutter nach Magdeburg muss und das war unfassbar doof , weil sie sofort in Richtung Kaufland abgezischt ist.

Media Monday #563

Irgendwie ein schönes Wochenende. Erst Freitag Stream geguckt, dann schön ausgeschlafen und die freien Tage medial verbracht mit Ninjago schauen, LEGO bauen und Pixel hauen. 😉

Einen hab ich noch, (m)ein Motto: wenn du einen Kredit aufnimmst, investiere in deine Zukunft und nicht in Konsum.

Den Media Monday findet ihr hier.

1. Sich bei dem, was in der Welt so passiert, mit so trivialen Dingen wie Filmen oder Serien zu beschäftigen ist die einzig logische Entscheidung im guten Sinne des mentalen Gleichgewichts-Haltens.

2. Es mag ja ein ziemlicher Aufreger sein, wenn auf eine Videospielmesse ein neues Spiel angekündigt wird, aber letztendlich sind es dann nur bewegte Pixel.

3. Freitag ist ein wenig wie eine selbstverordnete Auszeit, denn 4 Tage hintereinander Blog ist manchmal etwas ermüdend und Freitag ist Streamtag bei Crea_Steve.

4. Ich könnte mir ja richtig gut vorstellen, dass ich doch irgendwas nebenberuflich in Richtung Medien habe, da ich eine Menge Spaß mit Bloggen, Schreiben, Zeichnen, Bildbearbeitung und Videoschnitt habe.

5. Sollte sich mal die Möglichkeit oder Chance ergeben, dass ich Stefan Friedichs eines Tages die Hand schüttle, dann sei die ergriffen.

6. Ryan Reynolds macht einfach immer wieder Filme, die Spaß machen, auch wenn er jedes Mal sich selbst spielt.

7. Zuletzt habe ich Affinity Photo erworben und das war tückisch , weil seitdem Stunden damit verbracht habe Thumbnails für Videos zu machen. Zwei davon könnt ihr Mittwoch und dann Samstag sehen 🙂