Das Osiris Projekt – Teil 1- Kapitel 28

28. Jack – 3.W. Juni 2045 – Samstagnacht.

Jack schluckte, seine Kehle fühlte sich trocken an. Was war denn nur passiert. Er hatte beobachtet wie Akira in eine der Wohnungen eingestiegen war, dann war überall das Licht ausgegangen und ihm war schwarz vor Augen geworden. Er machte die Augen auf. Neben ihm saß Karl und züngelte ihn an. Er bemerkte, dass er an Händen und Füßen mit Kabelbindern gefesselt war. Verdammter Mist. Rechts neben ihm lag Amber, die noch bewusstlos war. Er setzte sich auf und starrte Kaz in einer merkwürdigen Kluft an. Ihn hatte man doppelt und dreifach gefesselt. Neben ihnen lagen noch Akira und Anna, Kaz Verlobte. Die Mädchen schliefen alle. Kaz sah ihn an und sagte etwas Merkwürdiges.
„Karl, weißt du was ein Seitenschneider ist? Im Schuppen ist einer. Roter Schrank, dritte Schublade von unten. Holst du mir den bitte?“
Was war denn das bitte? Das war eine doofe Echse, was sollte die schon ausrichten können. Aber Karl schoss in den Schuppen und sie hörten ein Klappern und ein Scheppern. Fünf Minuten später kam das Viech wieder. Mit einem gottverdammten Seitenschneider im Maul. In was für einer Welt leben wir eigentlich, wo das möglich ist?
„Guter Junge, kannst du mir die geben. Gleich bekommst du ein paar schöne Pfirsiche.“
Karl drückte Kaz den Seitenschneider in die Hand und sah ihn erwartungsvoll an. Es dauerte ein bisschen aber dann waren Kaz Hände frei, und dann die Füße. Sein Onkel befreite erst ihn und dann die beiden Mädchen und Anna. Jack schoss in die Küche um sich den ekelhaften Geschmack im Mund auszuspülen. Als er zurückkam rappelten sich die beiden Mädchen auf und Kaz war gerade dabei Anna wach zu schütteln. Trug Kaz seinen Kampfanzug unter den schlabbrigen Klamotten? Warum war er eigentlich gefesselt?
„Sorry Jack, ich hab dir Unrecht getan und du hattest einen echt guten Riecher und ich hab einfach nur gepennt. Wie ich sehe seid ihr drei ein gutes Team. Es tut mir Leid und trotz des Zwischenfalls mit Suzi bekommst du deinen Schlüssel wieder. Aber ich werde die Kombination der Waffensafes ändern und Annas AWM wegschließen.“
Wie bitte? Das Scharfschützengewehr gehörte dieser schlanken schönen Russin?
„Oh man, warum bekomme ich eigentlich auf den Deckel wenn ihr irgendwas Doofes macht. Weiht mich doch auch ein. Was war denn los?“
Kam es von Anna. Kaz war jetzt ganz ernst.
„Das war eine Warnung der Geister uns nicht in ihre Angelegenheiten einzumischen. Ich glaube nicht dass Alpha beim nächsten Mal Gnade walten lässt.“
Akira und Amber starrten Kaz verständnislos an, Anna wirkte nervös und Jack war ratlos. Alpha war einer der Geister, so wie Dagger.
„Was habt ihr denn entdeckt?“
Fragte Kaz.
„Nicht viel, nur dass diese Wohnungen perfekte Aussicht und Überblick bieten. Und du?“
„Die Verbindungswände zwischen den Türmen werden als Lagerräume verwenden. Der Gang wo ich war für Waffen und Ausrüstung. In anderen vermute ich Lebensmittel, Sanitärartikel und medizinisches Equipment. Der Mittlere ist ein kompletter Bunker und ich in einen Aussichtspunkt eines Snipers gestolpert. Unter dem Sofa war ein M82A1 versteckt. Ich tippe, dass sich dort ein Duo eingenistet hat. Wahrscheinlich die größte Bunkeranlage der Welt, als Wohnhäuser getarnt und mit genug Leben gefüllt, sodass niemand Verdacht schöpft. Ich wette mit dir, dass es unter unseren Füßen verdammt tief unter die Erde geht, wahrscheinlich gibt es hier auch eine geheime U-Bahnstation oder ein separates Gleis für die Versorgung. Die Pläne sind gefaked, die zeigen nicht mal die realen Wandstärken. Und es ist recht international alles, Waffen und Equipment. Mein Gedanke war, dass nach dem Bau, viele Soldaten mit ihren Familien hier eingezogen sind.“
„Das ist doch total absurd.“
„Das weiß ich verdammt. Aber alles passt. Ich denke wir sind da in eine Sache reingestolpert die ein paar Nummern zu groß für uns ist. Und Alpha weiß, was wir wissen. Und wir sollten fürs erste auch Stillschweigen bewahren. Und absurd? Mein Omega hält A-10 Thunderbolts Frontal stand. Nimm dir dessen Scheibe und vergleich die mit der hinter dir. Und die Wände, Decken und Böden sind irrsinnig dick. Allein das Dach dürfte an die zwei oder drei Meter messen. Das ist ein Bunker verdammt nochmal. Und jetzt muss ich Karl füttern, ich hab ihm Pfirsiche versprochen und die bekommt er auch. Ohne ihn wären wir total am Arsch. Lien kommt erst in fünf Stunden.“
Jack wechselte Blicke mit Amber und Akira. Wenn jemand wie Kaz mit der Situation nicht fertig wurde sollten sie definitiv einen Gang runterschrauben. Das war ne Nummer zu heiß. Aber es machte ihn total neugierig. Und dieses Echsenvieh … das war doch nur absurd. Mussten sie nicht längst schon wieder im Internat sein? Internat war auf die Dauer auch irgendwie doof, aber sein Zimmer würde er nicht wirklich vermissen. Das war ein aufregender Tag gewesen.
   Sie beobachteten wie Karl sich über die Pfirsiche hermachte. Was für ein komisches Tier.
„Kinder ich muss euch leider ins Internat zurückbringen. Anna Liebes, lass dir doch ein Bad bei Kerzenschein ein, wenn es noch warm ist hüpfe ich auch noch mit rein wenn ich wieder da bin.“
Amber verdrehte die Augen und Akira und er bissen sich auf die Lippen. Tja, das ist deine neue Mama Amber, gewöhn dich an solche Sprüche, dachte er feixend.
   Sie zogen sich um und begleiteten Kaz nach draußen. Sie gingen durch den Park. Wer auch immer die Leute waren, die das hier gebaut hatten, sie schienen nicht feindlich zu sein. Zumindestens nicht feindlich gegen sie. Wie viele Augen sie wohl jetzt in diesem Moment beobachteten? Sie stiegen in den Avenger und düsten los. Beim BIT ließ er sie raus.
„Eine Sache noch Onkel, wie bist du überhaupt reingekommen?“
„Lara hat sich reingehackt, sie ist Hands off die beste Hackerin der Welt und sie ist Hals Geliebte.“
Kaz zwinkerte ihm zu, bevor Jack ausstieg und der Avenger davon düste.
   Hals Geliebte, also war sie eine KI. Interessant. Was hatte Hal auf der Party gesagt, dass es 16 ausgewachsene menschähnliche KIs gab? Nox, Prism, HALOS, Spectre, Theta. Alle von KIs entwickelt.
Das war eine merkwürdige Welt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: