Ein Würdiger Start?

Puh, irgendwie hatte ich mir das einfacher vorgestellt. Ich dachte man klickt sich das einfach schnell zusammen. Ok, ich war eigentlich auch schweinefaul weil ich als anstudierter Medieninformatiker auch locker eine Webseite selber hätte bauen können, so richtig mit PHP-Template, durchdachtem HTML-Gerüst und schnicken CSS auf einem soliden Linux LAMP Server Unterbau … aber darauf hatte ich keine Lust, Programmieren hat mir nämlich noch nie so recht Spaß gemacht.
Eigentlich wollte ich schon viel früher loslegen, aber ich hab das mit dem Blog schon immer auf die lange Bank geschoben. Eigentlich bin ich ein sehr gesprächiger Typ, aber leider Gottes ein schrecklich schüchterner und stiller Introvert mit einem Resting-Bitch-Face-Syndrom, heißt entweder ich verschrecke die meisten potentiellen Gesprächspartner oder werde von ihnen erst gar nicht wahrgenommen. So bleiben mir nur die Handvoll Leute die ich kenne und natürlich meine Eltern.
Nur ist mein „intellektueller“ Output wesentlich größer als deren Aufnahmekapazitat, sodass die meisten meiner verschriftlichen Ideen eher auf meiner Festplatte verschimmeln, als dass sie jemals gelesen werden … bis jetzt. Oder (noch?) nicht, zumindest anfangs nicht, wenn mein Blog Leser im niedrigen einstelligen Bereich hat.

Ich schreibe … ähm … Zeug, seitdem ich schreiben gelernt habe. Anfangs wirklich grauenvoll schlechten Müll, den ich euch nicht zumuten werde oder gerade um den Unterschied in der über die Jahre entwickelte „Qualität“ meines Outputs zu erkennen.
Ohne zu prahlen, aber die wenigen Leser meiner aktuellen Sachen haben gesagt, dass ich durchaus Talent habe … gut, kann auch gelogen sein, kann aber auch die Wahrheit sein, wir werden es herausfinden sobald ich herausgefunden habe wie ich etwas auf diesem Blog posten kann – denn so wirklich einleuchtend ist das nicht … oder ich bin einfach zu doof (das erscheint mir die logischer Variante ^^)
Jedenfalls habe ich in den letzten Jahren das Schreiben zu meinem größten Hobby gemacht und im Sommer 2019 mein erstes Buch angefangen … Ok, ich habs nach sechzig Seiten wieder in die Schublade gelegt und weiter Civilisation V gespielt. Ein halbes Jahr später kam dann der zweite Buchversuch, mit einem schlanke 320 A4-Seiten dicken Schinken in der zweiten Fassung. Mittlerweile bin ich dort seit einem Monat in der vierten Fassung mit … Sekunde ich guck mal nach … ähm ja 263 Seiten, von denen ich im Verlauf der Überarbeitung wahrscheinlich gut die Hälfte wegschmeißen werde … seufz. Die Details dazu erzähle ich ein andermal.
… aber die Kurzgeschichten sind gut … sagt man mir zumindest. Das sind die Momente wo ich witzige oder skurille Ideen ausprobiere und einfach mal die Sau rauslasse, wenn mir das überarbeiten des Buches zu sehr auf den Sack geht. Der „Humor“ ist wahrscheinlich nicht jedermanns Sache, aber das ist auch nicht mein Anspruch, ich schreibe was mir Spaß macht.

Der Rest … Puh, es gibt so viel zu erzählen, aber ein Blick auf den 4€ Wecker zeigt, dass es neun Uhr durch ist und ich morgen um sechs aufstehe (Hört nicht auf mich, ich snooze jeden Tag unter der Woche bis kurz nach sieben um dann ohne Frühstück gehetzt zum Bus zu sprinten). Und wem es bis hier hin noch nicht aufgefallen ist, ich finde oft kein Ende und rede oder schreibe …. und rede und schreibe … bis ich meine Lese- oder Gesprächspartner vertreibe, in der Regel unbeabsichtigt.

Feddisch. Erster Eintrag ist getan, hoffentlich speichert der das auch … klick.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: